DMS EXPO vom 24. - 26.09.2013 - Where IT works

Die DMS EXPO, Europas Leitmesse und Konferenz für Enterprise Content-, Output- und Dokumentenmanagement, findet parallel zusammen mit den Messen IT & Business, Fachmesse für Business Solutions, und CRM EXPO, Leitmesse für Kundenbeziehungsmanagement in diesem Jahr vom 24. bis 26. September in Stuttgart statt. PROJECT CONSULT ist wieder mit Keynote, Vorträgen, Panels und anderen Veranstaltungen dabei.

Dort finden Sie PROJECT CONSULT mit Dr. Kampffmeyer und Dr. Hartmann auf der DMS EXPO und IT&Business:

Das neue Twitter-Hashtag der Gemeinschaftsveranstaltung DMS EXPO | IT & Business | CRM Expo ist #wITw13 - abgeleitet vom Motto "where IT works".

Am Vortag der DMS EXPO, Montag, 23.09.2013, wird PROJECT CONSULT wieder zwei AIIM Zertifikats-Kurse durchführen: "AIIM ECM Practitioner in a Day" und "AIIM Sharepoint Practitioner in a Day": http://bit.ly/ECM-Practitioner

Auch in diesem Jahr gibt es kostenfreie Eintrittskarten zur DMS EXPO + IT & Business + CRM expo: http://bit.ly/wITw13-Eintritt

Die Themenschwerpunkte der DMS EXPO in diesem Jahr sind Hard- und Software sowie Komplettlösungen und Dienstleistungen aus den Bereichen:

  • Enterprise Content Management
  • Dokumenten-Management
  • Web Content Management
  • Business Process Management
  • Records Management
  • Information Life Cycle Management
  • Output Management
  • Input Management / Capturing Solutions/ Posteingangsbearbeitung
  • Technische Dokumentation
  • Produktinformationsmanagement
  • Storage Management
  • Cloud Computing
  • Open Source
  • ERP Enterprise Resource Planning
  • CRM Customer Relationship Management

Alle weiteren Informationen finden Sie auf der Website der DMS EXPO http://bit.ly/DMSEXPO .

Weitere Informationen speziell zu Anreise, Öffnungszeiten und Preisen der Gesamtveranstaltung "where IT works" finden Sie unter http://www.messe-stuttgart.de/besucher/. Freie Eintrittskarten http://bit.ly/wITw13-Eintritt

Veranstaltung/Veranstalter:

DMS EXPO der Landesmesse Stuttgart
  • 24.09.2013- 26.09.2013 (Stuttgart)

Sprache

D

Kommentare

Danke #wITw13

Das war die #wITw13! Die DMSEXPO ist vorbei.
Schönen Dank an alle, die bei uns mitgemacht haben:
"Streitgespräch" "Goodbye2null" mit Stefan Pfeiffer (IBM) und Heiko Beier (moresophy);
Panel "Information Governance" mit Hanns Köhler-Krüner (Gartner), Karl-Heinz Mosbach (ELO), Winfried Felser (CompetenceSite), Harald Adams (OpenText) und Mario Dönnebrink (d.velop)
DOK-Sharepoint-Panel mit Thomas Landgraf (Microsoft), Julian Bahrs (IPI), Uwe Crenze (interface projects), Joachim Hartmann (PROJECT CONSULT), Josef Gemeri (d.velop international), Arno Hitzges (HDM), Andreas Knauer (dataone), Florian Laumer (Henrichsen) und Anja Wittenberger (Communardo Software),
Panel "BigData Analytics" mit Joachim Hartmann (PROJECT CONSULT), Heiko Beier (moresophy), Hanns Köhler-Krüner (Gartner), Sebastian Welter (IBM), Walter Opfermann (Landesamt für Verfassungsschutz Baden-Württemberg), # Mathias Kaldenhoff (SAP) und Stefan Wess (Empolis)  
IBT@DMSEXPO mit Cheryl McKiinnon (Forrester), Pam Doyle (Fujitsu), Ulrich Leuthner (IBM), Rich Medina (Doculabs), Lubor Ptacek (OpenText), Miika Mäkitalo (M-Files) & Andrew Graham (AIIM)
Panel "Kampffmeyers Stammtisch" mit Thomas Landgraf (Microsoft), Christoph Pliete (d.velop), Daniel Taborek (COMARCH),  Werner Rieche (OpenText), Marcus Gross (IBM) und Peter Schmerler (VOI)!
Ein ganz herzliches Dankeschön an das Messeteam rund um Frau Schlingelhoff, Frau Bittner und Herrn Wiesinger. Und natürlich an den Gastgeber von PROJECT CONSULT auf der DMSEXPO, das DOKmagazin. Danke Birgit, danke Axel. Vielen Dank an das GoodNews! Team. Liebe Gerda, danke für die Maultaschen, und danke an alle die uns unterstützt haben! 
Dann bis zum nächsten Jahr zur wITw14 oder auch früher... 
(Berichte, Bilder und Videos dann nächste Woche)!

#wITw14 noch interessant?

Wann unterschreitet eine Messe die "kritische Masse"?
Mehr Klasse als Masse, oder: "noch mehr Entscheider" unter den wenigen Besuchern.

Während die IT & Business mit der DMS EXPO 2011 zusammen noch 11.000 Interessenten mit 520 Unternehmen lockte und damit bereits das selbstgesteckte Ziel von 15.000 Besuchern verfehlt hatte, scheint die Messe Stuttgart mit den Besucherzahlen in diesem Jahr trotzdem zufrieden zu sein.

Die 3 gleichzeitig stattfindenden Messen IT & Business, DMS EXPO und CRM EXPO lockten in diesem Jahr "über 10.000 Besucher", bei einer Ausstellerzahl von 466 Unternehmen.
Stellt man die Zahlen der 3 Messen aus den letzten 3 Jahren zusammen, ergibt sich eine deutlich rückläufige Tendenz. Schön, wenn in diesem Jahr "mehr Entscheider" angelockt werden konnten, aber es stellt sich die Frage, ob der Messeaufwand sich angesichts der fallenden Besucherzahlen auch im nächsten Jahr lohnt.
Jahr Besucher Aussteller
2011 13.700 687
2012 12.450 530
2013 10.000 466

Beste Grüße und schönen Dank für #wITw13
Ulrich Schmidt

Ein Markt im Wandel

Hallo Ulrich, ich nehme an, die Zahlen sind von der Messe Stuttgart (2011 ist etwas unklar). Aber dessen ungeachtet, blickt man die 20 Jahre unserer Branchenmesse zurück (http://bit.ly/DMS-EXPO), dann muss man einfach konstatieren, dass die "goldenen Zeiten" der Messe in Essen (wo wir als DMS-Branche drei Hallen allein füllten, deutsche Anbieter am Neuen Markt Geld einsammelten und sich SER, Easy, IXOS, CE, Docuware usw. riesige Stände leisteten, und die AIIM noch Kongresse ein Deutschland machte, wir alle im Aufbruch in das Zeitalter von ECM waren) ganz einfach vorbei sind. Bereits in Köln ging es bergab. Der Markt hat sich weiterentwickelt. Das Web, Web 2.0, Social, Mobile, Cloud, Ubiquitous usw. haben unsere Branche links und rechts überholt. Wir laufen nur noch hinterher und adaptieren die großen Trends für die Produkte unserer Branche. Wir kamen aus der Nische und enden in der Nische. Das ist der eine Grund für die sinkenden Zahlen. Ein anderer ist die Situation von IT-Messen generell. Es werden vorrangig Software und Lösungen verkauft. Die kann man auch anderes präsentieren. Vom Gang in der Messehalle aus sieht jede Softwareoberfläche gleich aus und die Slogans auf den Pappwänden sind beliebig und austauschbar. Für unsere Branche kommt noch ein dritter Grund hinzu - die wachsende Zahl sehr großer Hausveranstaltungen, wo ein Anbieter für sich und seine Partner allein hunderte von Teilnehmern zieht. Wenn auf einer Messe nicht mehr genügend "neues Futter" kommt, dann wird aus der großen Präsenz nur noch die 2x2 Meter Ecke auf einem Partner-, Themen- oder Verbands-Stand. Aber ich glaube, die drei wichtigsten Gründe für den Rückgang sind - Viertens - wir haben keine klaren Botschaften, die neue Interessenten erreichen, - Fünftens - es gibt keine eigenständige Innovation in der Branche (OK ... ZUGFeRD dieses Jahr; PDF/A2 und PDF/A3 letztes Jahr - wenn man denn es so möchte), und - Sechstens - das, was wir machen, Ulrich, ist einfach nicht sexy. Ulrich Kampffmeyer

Branchenmesse unsexy

Hallo Uli,
es stand in der Computerwoche vom 23.09.2011 zu lesen:
"Die Stuttgarter Messe hat das selbst gesteckte Ziel von 15.000 Besuchern verfehlt, wertet die Veranstaltung aber dennoch als etablierten Pflichttermin der IT-Branche.
Die bereits zum dritten Mal veranstaltete IT & Business (20. bis 22. September 2011) sowie die parallel stattfindenden DMS EXPO haben laut vorläufigem Abschlussbericht rund 11.000 Interessenten besucht. (Vorjahr:10.271 Interessenten). Messechef Ulrich Kromer hatte im Vorfeld der Messen auf 15.000 Besucher gehofft. Drei Viertel der angereisten IT-Manager kamen mit konkreten Investitionsplänen nach Stuttgart. 85 Prozent der befragten Besucher gaben an, bei IT-Investitionen zu entscheiden oder daran beteiligt zu sein. Sie konnten sich an den Ständen von rund 520 Unternehmen informieren. Zudem stand ein im Vergleich zum Vorjahr erweitertes Rahmenprogramm mit über 300 Vorträgen, Diskussionsrunden, veranstaltungsübergreifenden Fachforen sowie Kongressveranstaltungen bereit. Die Messe Stuttgart hat eigenen Angaben zufolge somit das ihr Ziel erreicht, die beiden Events enger zu verzahnen."
Die Zahlen zur CRM-EXPO 2011 habe ich hier gefunden:
"CRM-expo 2011: Besucher und Aussteller zufrieden
Mehr als 4000-mal wurden die Vorträge in den fünf Foren der CRM-expo von den über 2.700 Fachbesuchern frequentiert. […]bei 167 Ausstellern und in 143 Vorträgen über alle Aspekte von CRM […]
http://www.call-center-news.de/News/details/CRM-expo-2011-Besucher-und-A...
"
So erklären sich die Zahlen zu 2011:
13.700 Besucher / 687 Unternehmen (bezogen auf die 3 Messen)

Was wir machen ist sicherlich "unsexy" und selbst die gesetzlichen Bestimmungen werden seit Jahren hartnäckig ignoriert. Aber was wäre denn dann die Lösung?
"Geiz ist geil" funktioniert ja auch nicht: "sparen sie Porto und Prozesskosten und versenden Sie Rechnungen elektronisch" - selbst da kommt nur wenig Echo.

Bin gespannt wie die neuen Konzepte aussehen - vielleicht doch wenigstens mit einer "sexy Verpackung"?
Ulrich Schmidt

wITw14 - neue Konzepte & neue Termine?

Hallo Ulrich,
an einigen Stellen bewegt sich die DMSEXPO ja bereits. So wird wahrscheinlich der Termin von Ende Oktober auf Anfang Oktober vorverlegt (auch wenn schon überall Plakate hängen).
Aber beim Konzept der Messe wird es nicht einfacher. Im Prinzip sind es ja drei Messen, die gleichzeitig parallel statfinden. "Where IT works" ist zur Zeit nur ein Hilfskonstrukt, um einen gemeinsamen Slogan, sozusagen als Dach, unter das Volk zu bringen, damit nicht jede der drei Einzelmessen den "Unbekanntheitstot" stirbt. Die Messe Stuttgart hat auch wieder bei den Verbänden (und davon sind jetzt mit der CRMexpo noch mehr im Spiel), nachgefragt, wie man denn nächstes Jahr gestalten will. Neben der "Gesamt-Botschaft" muss man ja auch sehen, dass in den einzlenen Blöcken sich die Schwerpunkte verschieben. Bei uns gerade von ECM zu EIM Enterprise Information Management.Die Frage, die ich in meinem Stammtisch stellte, war ja, mit welcher Botschaft machen wir die Veranstaltung so interessant, dass mehr neue und mehr entscheidungsbefugte potentielle Käufer kommen - denn darum allein geht es den Ausstellern. Weder ECM noch EIM scheinen als "Botschaften" geeignet, nur "Lösungen" über die Messe zu schreiben, ist zu allgemein.
Konsequenz, die Veranstaltung ganz einmotten oder einfach weitermachen mit einem Programm wie dieses Jahr? Aber auch bei der Vielzahl der Foren und Vorträge (besonders bei den tumben Produktpräsentationen) regt sich Kritik. Diese werden vielleicht gestrafft oder wandern in die "ECM World" im kommenden Sommer in Düsseldorf ab. Aber alle diese Aspekte lösen nicht das grundsätzliche Problem - wie machen wir unsere Themen so interessant, dass sich überhaupt eine Messe lohnt und die Branche als Branche visibel bleibt. 
Schöne Grüße,
Uli

Information Management & Information Governance

Keynote am Mittwoch, 25.09.2013, 10:00 - 10:45 Uhr (DMS EXPO)
"Information Management & Information Governance"

  • Einführung: die Wissenspyramide
  • Von ECM Enterprise Content Management zu EIM Enterprise Information Management
  • Was gehört eigentlich alles ins EIM?
  • Information Governance ist nicht IT Governance
  • Von der Behrrschung der Information
  • Ausblick: Technische, organisatorische und gesellschaftliche Auswirkungen der Informationsflut

 
Aus der Pressenotiz:
"Information stürzt in immer größer werdenden Mengen und immer schneller auf uns ein. Es geht nicht mehr nur um die einfache Archivierung, Dokumentenmanagement oder Content Management. Ein übergreifendes Informationsmanagement ist angesagt. Telefonate, Faxe, E-Mails und postalische Briefe sowie Portale, RSS, SMS, Communities, Messenger und andere Medien sind heute im Informationsportfolio zu berücksichtigen und einheitlich zu erschließen. Diese Informationsflut und damit einhergehende Verwaltung von Informationen ist auf Grund der Menge und der unterschiedlichen Eingangskanäle für viele Unternehmen kaum noch zu beherrschen. Der Ruf nach mehr Kontrolle, nach mehr Steuerung, nach mehr Governance, wird immer lauter. Die Aufgabe, Information Governance auch als Information Management Compliance (IMC) zu sehen, bedeutet also eine durchgängige Nachvollziehbarkeit und Kontrolle entsprechend rechtlichen Vorgaben, internem Datenschutz und Qualitätsstandards zu gewährleisten. Eine Herkulesaufgabe für alle im Unternehmen Betroffenen. Herr Dr. Kampffmeyer wird mit seiner Keynote einen Weg in den Informationsdschungel schlagen. Er geht zur Einführung auf die Wissenspyramide ein und schlägt den Bogen von ECM Enterprise Content Management zum neuen Branchenterminus EIM Enterprise Information Management. Die Zuhörer erhalten Hinweise, was denn nun eigentlich alles ins EIM gehört und die wiederholte Bestätigung mit den entsprechenden Themenpunkten, dass Information Governance nicht IT Governance ist. Dr. Ulrich Kampffmeyer gibt einen Überblick und Hinweise, welche Herausforderungen sich heute an den CIO Chief Information Officer stellen und wie man die Aufgaben „anpacken“ kann. Seine Keynote endet mit einem kritischen Ausblick auf technische, organisatorische und gesellschaftliche Auswirkungen der Informationsflut." 
 
XING: http://bit.ly/DMSEXPO-InfoGov
Artikel: http://bit.ly/CS-InfoGov
Diskussionspanel auf der DMSEXPO: http://bit.ly/InfoGov-wITw13
Records Management Fachtag (#RMFT2013): http://bit.ly/RM-Fachtag-2013

"Goodbye 2.0"

Podiumsdiskussion "Schlagabtausch Dreusicke vs. Kampffmeyer: Goodbye2.0"
Auf Einladung von DGI und DOKmagazin
Dienstag, 24.09.2013, 14:30 - 15:30 Uhr, Halle 5, Fachforum
Moderation: Prof. Dr. Heiko Beier
# Michael Dreusicke, Paux
# Dr. Ulrich Kampffmeyer, PROJECT CONSULT
 
http://bit.ly/goodbye2zero
http://bit.ly/GoodBye20
http://bit.ly/PC-Panels
http://bit.ly/wITw-Schlagabtausch

Goodbye 2.0 revisited

Die Diskussionsrunde der DGI und der DOK mit dem Titel "Goodbye 2.0" wurde neu aufgesetzt. Unter der aktiven Moderation von Prof. Dr. Heiko Beier (Geschäftsführer der Moresophy GmbH und Professor für angewandte Sprachen) sitzen sich nunmehr Stefan Pfeiffer (Marketing Lead Social Business Europe bei IBM) und Ulrich Kampffmeyer (Geschäftsführer von PROJECT CONSULT) am 24.09.2013 auf der DMS EXPO, Halle 5, um 14:30 gegenüber. Herr Dreusicke hat sich leider eine Erkältung zugezogen.
Ulrich Kampffmeyer hatte sich schon zum Thema "2.0" (nicht unbedingt immer nur Web 2.0) positioniert: http://bit.ly/GoodBye20 & http://bit.ly/goodbye2zero
Stefan Pfeiffer hatte in seinem Blog zur laufenden Diskussion kommentiert: http://bit.ly/197LLws

"Big Data Analytics"

Podiumsdiskussion "BigData Analytics"
Dienstag, 24.09.2013; 13:00 - 14:00 Uhr, Halle 5, Bühne 5.3
Moderation: Dr. Joachim Hartmann (PROJECT CONSULT)
# Prof. Dr. Heiko Beier (moresophy)
# Hanns Köhler-Krüner (Gartner)
# Sebastian Welter (IBM)
# Walter Opfermann (Landesamt für Verfassungsschutz Baden-Württemberg )
# Mathias Kaldenhoff (SAP)
# Dr. Stefan Wess (Empolis)
 
http://bit.ly/wITw-BigData
http://bit.ly/Bigdata-analytics

"Sharepoint als Collaboration-Plattform"

Podiumsdiskussion" Potenziale von SharePoint 2013 als Collaboration-Plattform"
Mittwoch, 25. September 2013, Fachforumsbühne 5.1, 16:30 - 18:00
Moderation: Dr. Ulrich Kampffmeyer (PROJECT CONSULT)
# Dr. Julian Bahrs (IPI) 
# Dr. Uwe Crenze (interface projects)
# Josef Gemeri (d.velop international) 
# Dr. Joachim Hartmann (PROJECT CONSULT)
# Prof Dr. Arno Hitzges (HDM Stuttgart)
# Andreas Knauer (dataone)
# Thomas Landgraf (Microsoft)
# Florian Laumer (Henrichsen)
# Anja Wittenberger (Communardo Software)
 
http://bit.ly/13ERhkK
http://bit.ly/SP-wITw13

»Kampffmeyers Stammtisch«

Diskussionspanel »Kampffmeyers Stammtisch«
Donnerstag, 26.09.2013, 13:00 – 14:00 Uhr, DMS EXPO, Halle 5, Fachforum 5.3
Moderation: Dr. Ulrich Kampffmeyer (PROJECT CONSULT) http://bit.ly/DrUKff-XING
# Thomas Landgraf (Microsoft) https://www.xing.com/profiles/Thomas_Landgraf7
# Christoph Pliete (d.velop) https://www.xing.com/profiles/Christoph_Pliete
# Werner Rieche (OpenText) https://www.xing.com/profiles/Werner_Rieche
# Peter Schmerler (VOI) https://www.xing.com/profiles/PeterJosef_Schmerler
# Daniel Taborek (COMARCH Swiss) https://www.xing.com/profiles/Daniel_Taborek2 
 
http://bit.ly/Kff-wITw13
http://bit.ly/Panel-2013

"Information Governance"

Diskussionspanel »Informationen Governance«
Mittwoch, 25.09.2013, 13:00 – 14:00 Uhr, DMS EXPO, Halle 5, Fachforum 5.3
Moderation: Dr. Ulrich Kampffmeyer (PROJECT CONSULT) http://bit.ly/DrUKff-XING
# Harald Adams (OpenText) https://www.xing.com/profiles/Harald_Adams
# Mario Dönnebrink (d.velop) https://www.xing.com/profiles/Mario_Doennebrink2
# Dr. Winfried Felser (CompetenceSite) https://www.xing.com/profiles/Winfried_Felser
# Hanns Köhler-Krüner (Gartner) https://www.xing.com/profiles/Hanns_KoehlerKruener
# Karl Heinz Mosbach (ELO Digital Office) https://www.xing.com/profile/KarlHeinz_Mosbach
 
http://bit.ly/InfoGov-wITw13
http://bit.ly/Panel-2013

IBT@DMSEXPO - participants

International Business Track | DMS EXPO Stuttgart | Thursday, 26.09.2013
The speaker line-up includes consultants, vendors, analysts and evangelists from Europe and USA. 
Host: Dr. Ulrich Kampffmeyer (Germany)
# Pam Doyle (Fujitsu Computer Products of America; member of the AIIM Board of Directors; USA)
# Andrew Graham (AIIM international, the ECM association; United Kingdom)
# Geert Kruiter (Document Boss, international research and M&A in ECM; The Netherlands)
# Cheryl McKinnon (Forrester, international research and analyst company; USA)
# Richard Medina (Doculabs, international ECM research and analyst company; USA)
# Ulrich Leuthner (IBM; USA)
# Lubor Ptacek (OpenText; Canada) 
# Miika Mäkitalo (M-Files; Professor at Tampere University; Finland) 
 
http://bit.ly/IBT-Lineup
http://bit.ly/IBT-wITw13
 

Agenda IBT@DMSEXPO 2013

Ulrich Kampffmeyer (PROJECT CONSULT, Germany) “Introducing the IBT@DMSEXPO 2013”
 
The Future of the Industry [10:00-10:57]
Speakers and panelists:
Ulrich Kampffmeyer “Introduction of theme and speakers: The Future of the Industry”
Andrew Graham (AIIM international, United Kingdom) “Future of the Information Management”
Cheryl McKinnon (Forrester, USA) “ECM in an Era of Digital Disruption”
Richard Medina (Doculabs, USA) “The Future is Participation Management”
Geert Kruiter (Document Boss, The Netherlands) “The Role and Impact of M&A on Innovation“
Ulrich Leuthner (IBM, USA)
Pamela Doyle (Fujitsu, USA)
 
The Future of the Workplace [11:00-12:10 CET]
Speakers and panelists:
Ulrich Kampffmeyer “Introduction of theme and speakers: The Future of the Workplace”
Cheryl McKinnon “Work is Not a Place – It’s What We Do”
Pamela Doyle “The Capture Continuum”
Lubor Ptacek “The Future Workplace is already available – let’s put it to work”
Mika Mäkitalo (M-Files, Finland) “Managing Information by ‘What’ it is vs. ‘Where’ it's Stored”
Ulrich Leuthner “Leverage Content  to drive new Insights and differentiated Value”
Richard Medina “Workplace 2025: The Reality TV Show”
 
The Future of the Information Society [12:13-12:57 CET]  
Speakers and panelists:
Ulrich Kampffmeyer “Introduction of theme and speakers: The Future of the Information Society”
Pamela Doyle “Change Management – “The Critical Component””
Richard Medina “Safe Bets and Long Shots”
Lubor Ptacek “The Future Upon Us”
Mika Mäkitalo
Geert Kruiter
Cheryl McKinnon
Andrew Graham
 
Ulrich Kampffmeyer „Thanks & Credits“