Webinar "Digitalisierung voranbringen"

15.11.2017

SER veranstaltet ein Webinar mit Dr. Ulrich Kampffmeyer, Geschäftsführer der PROJECT CONSULT Unternehmensberatung, zum Thema "Digitalisierung voranbringen". Das Webinar wird live am 23.11.2017 um 11:00 durchgeführt: http://bit.ly/SER-Kff-Webinar
Dabei wird es sich nicht um ein "Standard-Webinar" sondern um eine Diskussion aktueller Themen handeln. SER und PROJECT CONSULT haben zu einigen Themen rund um ECM durchaus divergente Meinungen. Die Schwerpunkte der Diskussion sind die Fragen
"ECM, EIM, Content Services und Information Management auf dem Prüfstand: Buzzwords oder Digitalisierungstreiber?",
"Status Quo: Wo stehen deutsche Unternehmen bei elektronischen Geschäftsprozessen?",
"Strategien, Einstiegsszenarien & Lösungen: wie am Besten digitale Geschäftsprozesse einführen?"
"Compliance: wie mit ECM gesetzliche Anforderungen erfüllen?", 
"Zukunft: künstliche Intelligenz als Treiber?" und 
"Digitalisierung: nur ein Schlagwort?"

Die Teilnahme am Webinar ist kostenfrei. Das Webinar wird anschließend als Aufzeichnung zur Verfügung gestellt. Anmeldung bei SER http://bit.ly/SER-Kff-Webinar.
Die Veranstaltung dient zur Information zu aktuellen Trends und nicht zur Bewerbung von Produkten oder Dienstleistungen.

Kommentare

Ich freue mich darauf gemeinsam mit Ihnen über ECM-Strategien, -Einstiegsszenarien & -Lösungen zu diskutieren.

Da wir beide nicht immer einer Meinung sind, werden wir uns „hier und da“ mit Sicherheit einen interessanten "Schlagabtausch" liefern.

Aber es wird sicherlich auch interessanter Austausch von Ideen und unterschiedlichen Ansätzen.

#ECMtalk... des Webinars -siehe meine Themen oben im Vergleich zur Agenda von SER :)

Und wir haben ja noch ein paar andere potentielle "Streitpunkte" auf der Liste ... z.B.


- Elektronische Rechnung verpackt als ZUGFeRD gegen den Rest der Welt?,
- Ist die ISO 16175 relevant oder ist die ISO 15489 vielleicht wichtiger?,
- So wie wir an Digitalisierung in Deutschland rangehen ist das pure "Gift"?;
- Warum macht SER weiter mit dem eigenen Begriff iECM rum wo doch der Rest der Welt sich über Content Services und Intelligent Information Management aufregt und ECM hinter sich lässt?;
- Sind die Szenarien rund um Posteingang und elektronische Akten vielleicht "sowas von gestern"?,
- Sind SaaS, Automatisierung und künstliche Intelligenz die Killer traditioneller ECM-Lösungen?; 
- Geht es nicht bei Digital Transformation um das "wahre" ECM nämlich Enterprise Change Management?
- Muss man jeden Blödsinn der Anforderungen der öffentlichen Verwaltung in Deutschland als Anbieter mitmachen?;

Und da fiel mir noch das eine oder andere noch ein ... 

Vielleicht schon mal nach dem Folgetermin Ausschau halten :)

Übrigens - das Hashtag ist #ECMtalk

Die Reihenfolge der Themen hat sich schon wieder geändert und auch die Schwerpunkte unterliegen einem "Scope-Shift" (von Records Management über ECM-Begrifflichkeit zu Lösungsszenarien und Rechtsfragen wie DSGVo).
Ich bin selbst wirklich gespannt was jetzt daraus wird.

Zur Anmeldung zu diesem kostenfreien Webinar bei SER http://bit.ly/SER-Kff-Webinar (SER schaltet allerdings nicht alle Anmeldungen frei ...). 

Waldorf & Stadler im #ECMtalk

Waldorf & Stadler im #ECMtalk am 23.11.2017: Stephan Kizina, SER, Dr. Ulrich Kampffmeyer, PROJECT CONSULT Unternehmensberatung.

Die Aufzeichnung des Webinars und das Handout der Folienpräsentation kann bei Herrn Kizina, SER (Stephan.Kizina@ser.de) per E-Mail angefragt werden.

Hier gibt es den Entwurf unserer Folien, die wir seitens PROJECT CONSULT als Grundlage für das Webinar vorbereitet hatten (nur in Teilen und abgewandelt verwendet): http://bit.ly/Digitalisierung-Entwurf

Neuen Kommentar schreiben

*
Ich stimme zu, dass die von mir eingegebenen Daten einschließlich der personenbezogenen Daten an PROJECT CONSULT übermittelt und dort zur Prüfung der Freischaltung meines Kommentars verwendet werden. Bei Veröffentlichung meines Kommentars wird mein Name, jedoch nicht meine E-Mail und meine Webseite, angezeigt. Die Anzeige des Namens ist notwendig, um eine individuelle persönliche Kommunikation zu meinem Beitrag zu ermöglichen. Anonyme oder mit falschen Angaben eingereichte Kommentare werden nicht veröffentlicht. Zu Nutzung, Speicherung und Löschung meiner Daten habe die Datenschutzerklärung zur Kenntnis genommen.