OpenText übernimmt Liaison Technologies

01.11.2018

Und wieder einmal ergänzt Opentext ihr Portfolio: diesmal ist es ein Unternehmen für Enterprise Application Integration in der Cloud. Der  übernommene Anbieter Liaison Technologies (Investorenmitteilung http://bit.ly/OT-Liaison) aus Alpharetta, Georgia, USA, passt sehr gut in die aktuelle Cloud-Strategie von OpenText. Opentext geht es um "Cloud-based B2B Integration and Data Management Solutions to Expand Business Network Portfolio".  Produkte und Lösungen von Liaison werden als fortschrittlich eingeschätzt und das Unternehmen hat zudem sehr gute Ratings bei führenden Analysten.

Zwei Begriffe sind in der Nachricht erwähnenswert:

OpenText wird hier weiterhin als führendes Unternehmen für EIM Enterprise Information Management bezeichnet. IIM oder Content Services sind dort im Marketing nicht angekommen. Enterprise Information Management führt Ideen auch des Enterprise Content Management weiter und vereinigt die unterschiedlichen Produktsäulen des OpenText-Portfolio.

EAI Enterprise Application Integration war ein Schlagwort der frühen 90er Jahre des vergangenen Jahrtausends. EAI-Server sollten die unterschiedlichen Anwendungen, Schnittstellen, Prozesse und Speicher steuern und bedienen. In der Cloud haben wir inzwischen ein ähnliches Problem. Es gibt kaum Standards für die Interoperabilität von Anwendungen in einer Cloud geschweige denn in unterschiedlichen Clouds. Man bemüht sich um OpenStack, aber aktuell haben alle großen Cloud-Anbieter eher das Interesse möglichst viele Anwender in ihre Cloud zu bekommen, dort abzuschotten und zu behalten,. Harmonisierung, Interoperabilität und Konnektivität sind aktuell Fremdworte im Kampf um die führende Position in der Cloud.

So gesehen macht die Akquisition für rund 300 Millionen US-Dollar für OpenText sehr viel Sinn, um den Kunden eine Integrationsplattform zu bieten und die eigenen Produkte in andere Umgebungen zu integrieren.

Investments und Übernahmen liegen noch mehr in der Luft betrachtet man die aktuellen Aktivitäten in der M&A-Szene. Dort interessieren sich viele für unterschiedliche Aspekte des ECM-Marktes. Auch hier wird immer noch von ECM gesprochen und die neuen Begriffe wie IIM, EIM, Content Services, Digital Workplace etc. sind nicht im Fokus.

 

Kommentare

Liest man die letzten beiden Pressemitteilungen von OpenText, wird klar, warum die Acquisition von Liaison Technologies sehr sinnvoll ist.

  • "OpenText Advances Enterprise Cloud Strategy to Power the Intelligent and Connected Enterprise"  (7.11.2018) http://bit.ly/OT_Cloud kündigt die neue Version der Business Cloud Lösung 16.10 mit einer Serie von SaaS-Anwendungen für Rechtsabteilungen und Kanzleien, den Gesundheitssektor und HR.  Diese Plattform bildet die Grundlage der zukünftigen Lösung OT2. Der Einsatz und das Rollout von OpenText-Lösungen mit  KI, Automatisierung, IoT und Content Services (sic - der neue Begriff von Gartner durfte nicht fehlen) für On-premises sowie für Public-, Private- und Hyrid-Cloud-Installationen. 
     
  • "OpenText Partners With Google Cloud to Deliver Enterprise Information Management on Google Cloud Platform" (7.11.2018) http://bit.ly/OT_Google beschreibt die Kooperation mit Google für die wichtigsten OpeNText EIM Enterprise-Information-Management-Lösungen. Geplant sind sowohl SaaS- als auch hybride, IaaS- und PaaS-Angebote für OpenText-Lösungen. Ziel ist die Unterstützung von hochskalierenden Lösungen für "OpenText Anywhere".

Für die Integration und Interoperabilität mit anderen Anwendungen in der Cloud und in hybriden Lösungen von  Cloud mit Inhouse ist eine EAI-Komponente wie Liaison eine grundlegende Voraussetzung. Sie unterstreicht, dass auch OpenText seine Zukunft in der Cloud sieht.

dsgvo_einverstaendnis_comment
Einverständniserklärung nach DSGVO

Neuen Kommentar schreiben

*
Ich stimme zu, dass die von mir eingegebenen Daten einschließlich der personenbezogenen Daten an PROJECT CONSULT übermittelt und dort zur Prüfung der Freischaltung meines Kommentars verwendet werden. Bei Veröffentlichung meines Kommentars wird mein Name, jedoch nicht meine E-Mail und meine Webseite, angezeigt. Die Anzeige des Namens ist notwendig, um eine individuelle persönliche Kommunikation zu meinem Beitrag zu ermöglichen. Anonyme oder mit falschen Angaben eingereichte Kommentare werden nicht veröffentlicht. Zu Nutzung, Speicherung und Löschung meiner Daten habe die Datenschutzerklärung zur Kenntnis genommen.