Kann man „Records Management“ so einfach patentieren?

3. März 2017 18:42 Uhr  |  Dr. Ulrich Kampffmeyer  |  Permalink


Salesforce hat am 23. November 2016 in den USA ein Patent für „Electronic Records Management“ beantragt. Salesforce behauptet in dem Antrag, dass die Kombination von Daten, Anwendungen und Indexierung ihre Erfindung sei. Records Management ist seit Jahrzehnten standardisiert (z.B. ISO 15489, ISO 33000 u.a.) und elektronisches Records Management wird seit Mitte der 80er Jahre des vergangenen Jahrhunderts von zahlreichen Softwarefirmen angeboten. Ob daher Salesforce mit dem Patent US 201700530 durchkommt? In der Records Management Community schlagen die Wellen hoch. Nach Meinung verschiedener Analysten ist es aber eher so, dass Salesforce versucht ihre eigene Lösung „Records Management Cloud Service“ patentieren zu lassen und nicht generell Records Management. Allerdings gibt es auch andere Records-Management-Lösungen aus der Cloud, die ähnlich funktionieren.

http://bit.ly/salesforce-RM

 

 

Neuen Kommentar verfassen

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich stimme zu, dass die von mir eingegebenen Daten einschließlich der personenbezogenen Daten an PROJECT CONSULT übermittelt und dort zur Prüfung der Freischaltung meines Kommentars verwendet werden. Bei Veröffentlichung meines Kommentars wird mein Name, jedoch nicht meine E-Mail und meine Webseite, angezeigt. Die Anzeige des Namens ist notwendig, um eine individuelle persönliche Kommunikation zu meinem Beitrag zu ermöglichen. Anonyme oder mit falschen Angaben eingereichte Kommentare werden nicht veröffentlicht. Zu Nutzung, Speicherung und Löschung meiner Daten habe die Datenschutzerklärung zur Kenntnis genommen.

Ich versichere, alle gültigen Vorgaben des Urheberrechts beachtet zu haben. Dies betrifft besonders die Nicht-Verwendung von urheberrechtlich geschütztem Material und die Nicht-Verwendung von Inhalten und Links zu Inhalten, die dem Leistungsschutz unterliegen. Für den Inhalt meines Kommentars bin ich trotz Prüfung und Freischaltung durch PROJECT CONSLT ausschließlich selbst verantwortlich. Meine Rechte am Beitrag werden bei PROJECT CONSULT nur durch die CC Creative Commons Vorgaben gewahrt. Für die Verfolgung mißbräuchlicher Nutzung meiner Beiträge durch Dritte bin ich selbst verantwortlich.