Neueste Kommentare

Neueste Kommentare
14. Mai 2018 - 10:01

10 Tage vor dem Start der DSGVO am 25.5.2018 rührt es sich noch an verschiedenen Stellen.

11. Mai 2018 - 12:45

Akronymologie - die "Wissenschaft" von den Akronymen. Gern dreibuchstabige Kürzel: DMS, ECM, EIM, IIM ... Doch was verbrigt sich eigentlich dahinter? Warum wechselt man die Banner, unter denen sich Anbieter wie Anwender sammeln sollen?
Die Akronyme gibt es teilweise schon lange: ECM seit 19 Jahren, EIM seit 10 Jahren, IIM seit 3 Jahren. Verbirgt sich dahinter eine Evolution von Ideen, Technologien, Märkten?

11. Mai 2018 - 12:01

Wir brauchen in Deutschland das Verständnis dafür, dass Regelwerke die Digitalisierung immer beeinflussen. Nationale oder noch schlimmer föderale Sonderlocken bei Methoden und Verfahren wirken als Verhinderer oder auf neuhochdeutsch „Showstopper“. Alle öffentlichen Gremien, die Politik, die Verbände müssen das nicht nur verstehen, sondern es als Vorgabe mit „Richtlinienkompetenz“ konsequent und sofort einfordern.

8. Mai 2018 - 17:59

Die oben verlinkten Übersichten von Iron Mountain aus dem Jahr 2013 berücksichtigen noch nicht die DSGVO/GDPR. Sie sind zum Thema Datenschutz nicht mehr aktuell.

Von der AWV gibt es eine Publikation zur Umsetzung der DSGVO auch in Bezug auf die Aufbewahrung (Download PDF ist kostenfrei): http://www.awv-net.de/fachergebnisse/schriftenverzeichnis/rechtsaspekte-der-it/dsgvo-bdsg-neu-printausgabe.html 

8. Mai 2018 - 14:49

Die Übersicht interessiert mich im Hinblich auf die EU-DGSVO

1. Mai 2018 - 13:55

Die ZEIT fragt in einem Video-Interview Frau Dorothee Bär, Staatsministerin für Digitalisierung, ob sie von der Bundeskanzlerin ausgebootet worden sei - da kann man seitens Frau Bär ja nur mit "nein" antworten.

1. Mai 2018 - 10:57

"beA geht weiter" ... zumindest, was das Bezahlen durch die Anwälte angeht. Die Gebühren für beA für das Jahr 2019 wurden verabschiedet - obwohl noch nicht klar ist in welcher Form es mit beA weitergehen kann. Auf der Hauptversammlung gab es zwar Kritik, aber kein ernst zu nehmender Antrag zur Behebung des #beAgate wurde angenommen. Der Vorstand wurde entlastet. Die Prüfung der Vorgänge rund um beAgate wurde abgelehnt. Details gibt es hier: http://bit.ly/BRAK-HV18. Befreundete Anwälte sprechen angesichts des Vorgehens der Verbände von "Verarschung".

26. April 2018 - 17:27

Seit geraumer Zeit gilt auch in Deutschland eIDAS. Mit dieser gesetzlichen Regelung erhalten Anwender neue Möglichkeiten zum Einsatz verschiedenster Signaturen, von der biomterischen bis zur Fernsignatur. Genutzt wird dies aber nicht überall. So sind in einer ganzen Reihe Branchen, konkret mal die öffentliche Verwaltung, Sozialversicherungen, EHealth u.a., immer noch die qualifizierten elektronischen Signaturen (QES) unterwegs, die bei der Archivierung unsägliche Verfahren wie TR 03125 nach sich ziehen. 

Ändert sich etwas?

23. April 2018 - 10:48

Laut AIIM wird das neue Akronym IIM für Intelligent Information Management bereits gut angenommen.

AIIM IIM adoption

Was aus der Befragung aber nicht deutlich wird, ist, dass Menschen mit Branchen-Affinität gefragt wurden. Also Leute, die sich seit Jahren mit ECM, EIM und Information Management beschäftigen. Außerhalb der Blase kommt IIM nicht vor.

20. April 2018 - 11:34

Hallo,

zunächst bedanke ich mich ganz herzlich für den Verweis auf meinen Blog-Beitrag. Ich finde, den Gedanken, eine Open-Source-Cloud Lösung als Behördendrehscheibe auszubauen genau richtig. Der Grundgedanke besteht darin, bestehende und funktionieren Open Source Lösungen zu nutzen auszubauen und damit ganz konkrete Probleme zu lösen.

20. April 2018 - 10:13

In unserem Post hatten wir auf die verschiedenen gescheiterten eGov-Projekte in Deutschland hingewiesen. Die Behörden bleiben im Verwaltungssumpf stecken. Digitalisierung ist wie angekündigt und versprochen nicht umsetzbar. Die deutschen Sonderlocken De-Mail, eSignatur, eID usw. interessieren nach einer Reportage des ZDF (auf Twitter) in Deutschland kaum jemanden, da keine Anwendungen da und alles zu kompliziert gedacht.

14. April 2018 - 10:10

Nun musste auch das Anwaltsregister abgeschaltet werden - nur zwei Berichte aus der Presse: Golem http://bit.ly/GolemRegister und Spiegel http://bit.ly/AnwaltRegister. Das auch in beA integrierte Register ist seit 13.4.2018 auch für andere Nutzung offline. Es geht bei beA längst nicht mehr das laienhafte Verteilen von Zertifikaten oder die Sonderwünsche der BRAK sondern ganz klar um Sicherheitsmängel in Bezug auf Architektur- und Programme.

11. April 2018 - 18:22

Ein wesentliches Ergebnis des Digital Day 2018 in Brüssel war die Unterzeichnung eines Abkommens zur Zusammenarbeit bei KI Künstlicher Intelligenz: http://bit.ly/DSM-AI. 25 EU-Nationen wollen ihre Kräfte und Entwicklungen zu AI Artificial Intelligence zukünftig koordinieren und bündeln. Seltsamerweise unterzeichnete auch Grossbritannien - obwohl UK ja bald nicht mehr dabei sein und schon gar nicht mehr zahlen wollen.

10. April 2018 - 16:00

Seit 3 Jahren sind die GoBD Grundsätze zur ordnungs-mäßigen Führung und Aufbewahrung von Büchern, Aufzeichnungen und Unterla-gen in elektronischer Form sowie zum Datenzugriff in Kraft. Dennoch herrscht vielfach Unsicherheit, wie die AWV Arbeitsgemeinschaft wirtschaftliche Verwaltung e.V. in der Einleitung ihrer neuen Publikation "GoBD - Ein Praxisleitfaden für Unternehmen" feststellen. Erstellt wurde der Leitfaden vom AWV-Arbeitskreis 3.4 „Auslegung der GoB beim Einsatz neuer Organisationstechnologiens". Die Version 1.0 vom 28.3.2018 hat über 180 Seiten.

9. April 2018 - 13:51

Die Diskussion um ECM - eigentlich oder schon wieder aktuell. Der Markt für ECM(S) floriert wohl in Deutschland, wenn man Bitkom und Anbietern Glauben schenkt. Beim Grundverständnis hakt es meiner Meinung nach aber immer noch vielfach: