Neueste Kommentare

Neueste Kommentare
30. November 2018 - 12:17

Die Planungen für die DCXexpo 2019 in Berlin sind angelaufen. Die DCXexpo wird parallel zur IFRAexpo vom 8. bis 9. Oktober 2019 in der Messe Berlin, Hallen 21 und 22 durchgeführt (https://www.dcx-expo.com/). Die DCXexpo wird aber einen eigenen Schwerpunkt jenseits der IFRAexpo mit Themen rund um Enterprise Content Management, Content Marketing, Content Management und Content Services entwickeln. 

23. November 2018 - 19:35

Passend zum Magic Quadrant gibt es auch einen Bericht zu den entscheidenden Eigenschaften von Content Services Platforms Lösungen, ebenfalls aus dem Oktober 2018: http://bit.ly/CC-CSP. Anders als in der Übersicht des Quadranten finden sich hier detailliertere Einsichten auf einzelne Thema. Die Studie stützt sich auf die Funktionalität der Produkte und lässt andere Positionierungskriterien außen vor.

23. November 2018 - 19:02

Ich nutze seit über 30 Jahren Open Source. E-Mail, Browser, LaTeX usw. Da wo es passt.

23. November 2018 - 17:32

... so einfach mache ich es mir nicht :) Standard-Infrastruktur und Standard-Software haben da ihren Platz wo es um nicht spezifische Anforderungen der öffentlichen Verwaltung und besonders um die Kommunikation mit Bürgern, Unternehmen, Öffentlichkeit und anderen Partnern geht. Selbst hier wollte aber die öffentliche Verwaltung eigene Wege gehen und hat z.B. Ruinen wie De-Mail in die Welt gesetzt.

13. November 2018 - 14:24

Zunächst mal ist es gut, dass Bund, Länder und Kommunen in die eAkte investieren. Das ist Voraussetzung für die Digitalisierung. Seit Jahrzehnten.
Dann aber muss man genauer hinsehen: das Geld für die IT-Konsolidierung bedeutet, dass die Bundesrechenzentren konzentriert wird und nicht überall das Rad neu erfunden wird. Das ist wichtig, bringt aber für die Prozesse wenig.

13. November 2018 - 11:15

Die Polizei in Niedersachsen hat die Zurückmigration von Linux auf Windows erfolgreich abgeschlossen. Schon in den 1990er Jahren gab es mit reinen Linux-Lehre Probleme als bei INPOL-neu jemand als Browser den Internet-Explorer mit einem Oracle-Plugin untegejubelt hatte. 400.000 DM Gateway-Kosten oder so.
https://celler-presse.de/2018/11/01/projekt-polizeiclient-niedersachsen…

11. November 2018 - 9:50

Zu "Im Vordergrund muss dabei die Nutzung von vorhandener Standardsoftware und Standard-Infrastruktur stehen (Bitte keine Wiederholung von solchen Sachen wie München jetzt in Schleswig-Holstein)."

Ist das ein Appell zur Verwendung von proprietärer Software von Monopolisten und gegen offene Standards?

10. November 2018 - 16:00

Liest man die letzten beiden Pressemitteilungen von OpenText, wird klar, warum die Acquisition von Liaison Technologies sehr sinnvoll ist.

4. November 2018 - 14:30

Now it's all available - slides, videos, and multimedia presentations of the first Content Services Stage event at IFRAexpo & DCXexpo in Berlin. The documentation covers the second day of the Content Services Stage, which focussed on Content Services, especially on CSP Content Services platforms, as defined by the former ECM (Enterprise Content Management) and current IIM (Intelligent Information Management) industry.

2. November 2018 - 14:58

Das Begriffswirrwarr rund um DMS, ECM, EIM, IIM, Workplace 4.0, Content Services usw. ist nicht besser geworden. Bei PROJECT CONSULT ging es aber immer schon letztlich nur um Information:

Information Management

  1. Informationsaustausch
  2. Informationsnutzung
  3. Informationsschutz
  4. Informationsbereitstellung
  5. Informationsverwaltung
  6. Informationsbeherrschung
  7. Informationsbewertung
  8. Informationsverteilung
  9. Informationsbewahrung
  10. Informationsentsorgung

 

24. Oktober 2018 - 12:21

Bei d.velop gibt eine kleine Übersicht, wie es um die Umsetzung der GDPR/DSGVO in den anderen Ländern der EU steht: http://bit.ly/EUstatusGDPR

 

16. Oktober 2018 - 8:04

Ein Gastkommentar in der NZZ (9.10.18) von Dr. iur. Bruno Wildhaber weist darauf hin, dass die Informationssicherheit im Verhältnis zum Compliance-Anspruch total vernachlässigt wird, dies ist ein grober Fauxpas. Das EU-Datenschutzgesetz spiegelt so eine Scheinsicherheit vor. Wo bleibt da die informationelle Selbstbestimmung?

8. Oktober 2018 - 19:11

Im Internet gibt es unzählige Webseiten und Information "ohne Ende". Dennoch ist gerade im Internet das "große Vergessen" angesagt. Alte Inhalte gehen verloren und für die Frühzeit des Internets ebenso wie noch heute muss man schon konstatieren dass wir uns im "Dunklen Zeitalter der Frühen Informationskultur" befinden. Digital-Archäologe und Historiker haben es bereits heute schwer. Durch das Recht auf Vergessen wird mit der DSGVO die gezielte Vernichtung von Information zum nachlässigen Verschlampen der Inhalte vorangegangener Webseiten-Versionen hinzukommen.

25. September 2018 - 13:13

Aber von der Agenda 2014 - 2017, die Sie kommentieren, wurde nichts umgesetzt ... ein Flop ... 

24. September 2018 - 8:53

Eine Agenda spielt eine wichtige Rolle in einem Unternehmen. Besonders, wenn die Agenda digital verläuft, ist es umso wichtiger ein gutes Feedback des Systems zu bekommen. Danke für die Inspiration!