AIIM verzichtet auf Home-Study bei Master-Kursen

17.07.2018

Im Rahmen der Angleichung der verschiedenen Zertifizierungs- und Zertifikats-Training-Programme hat die AIIM international nun beschlossen, die Hausarbeiten - Case Studies - nicht mehr zu verlangen. Hierdurch wird das Niveau dem CIP Certified Information Professional angeglichen, bei dem auch keine Hausarbeit verlangt wird. Die Case-Study-Aufgaben werden aber weiterhin im Kurs als Grundlage für Praxis-Übungen verwendet. Aktuelle Teilnehmer an AIIM-Kursen wurden von der AIIM bereits benachrichtigt.

Mit dem Wegfall der Hürde "Home Study" dürfte auch das Interesse an den Kursen der AIIM wieder wachsen. Gerade für Teilnehmer, die kein Englisch als Muttersprache haben, war dies ein Hindernis. Durch die Entscheidung entfällt auch die Sonderregelung für den deutschsprachigen Markt, dass Home-Studies in deutscher Sprache eingereicht werden können. Auch für die Trainer hat die Entscheidung Vorteile, da nun das aufwändige Beurteilungen und schriftliche Bewerten entfällt. Der "Master"-Titel der AIIM ist sowieso nicht mit einem Titel nach einem universitären Studiengang zum Master-Diplom zu vergleichen. Offen ist noch, ob der AIIM-Master-Titel dann weiterhin lebenslang gilt oder ähnlich wie beim CIP Certified Information Professional durch das Sammeln von Credits regelmäßig aktualisiert werden muss. Bereits abgelegte AIIM-Master sind hiervon nicht betroffen.

In Bearbeitung befindliche Home-Studies können und sollten noch zur Bewertung eingereicht werden.

AIIM-Master-Kurse bei PROJECT CONSULT:

Weitere AIIM-Zertifizierungskurse - auch als Inhouse-Training: http://bit.ly/AIIM-Kurse

Kommentare

Neuen Kommentar schreiben

*
Ich stimme zu, dass die von mir eingegebenen Daten einschließlich der personenbezogenen Daten an PROJECT CONSULT übermittelt und dort zur Prüfung der Freischaltung meines Kommentars verwendet werden. Bei Veröffentlichung meines Kommentars wird mein Name, jedoch nicht meine E-Mail und meine Webseite, angezeigt. Die Anzeige des Namens ist notwendig, um eine individuelle persönliche Kommunikation zu meinem Beitrag zu ermöglichen. Anonyme oder mit falschen Angaben eingereichte Kommentare werden nicht veröffentlicht. Zu Nutzung, Speicherung und Löschung meiner Daten habe die Datenschutzerklärung zur Kenntnis genommen.