AIIM Studie zur Automatisierung der Information Governance

29.10.2019

AIIM international hat eine Studie im Rahmen der Industry Watch Whitepaper zum Thema "Accessible AND Secure – Best Practices for Automating Information Governance" veröffentlicht: http://bit.ly/AIIM-IW-Automation-InfoGov. Schwerpunkt des 20seitigen Inhalts sind die fünf Aussagen, die sich in folgenden Abschnitten wiederfinden:

"1. Relative to five Years ago, there has been a modest but definite Shift in the Importance Organizations place upon effective Information Governance

2. The Risk/Benefit Profile that Organizations attach to Information Governance is becoming more mature

3. New Approaches are needed when it comes to 'selling' Information Governance

4. First Generation Tools are being widely used to move beyond legacy Paper-based Records Management Strategies and automate core Information Governance Processes

5. There is a clear Gap between Good intentions and Reality when it comes to the Adoption of Next Generation Tools like AI and Machine Learning to automate Information Governance"

Für alle Records-Management- und Information-Governance-Projekte interessant sind die Aussagen zur Umsetzung von Policies, Richtlinien - hier nur einige Auszüge aus dem WhitePaper: 

"What have been your three biggest issues in creating a information governance policy?" -- 2019 -- im Vergleich zur Untersuchung -- 2014 --

Die wichtigsten Faktoren für die Erstellung und Umsetzung einer Records-Management-, Information-Management oder Information-Governance-Richtlinie sind immer ind er Organisation selbst und in der Bereitschaft zum Wandel begründet:

AIIM Studie Information Governance Big Issues 2019

AIIM Studie Information GOvernance Big Issues 2014

 

"Automated classification is the only way to keep up with the volumes coming at us."

Die Hoffnung, dass Technik alle unsere Probleme löst, werden natürlich durch die Werbung der AI/KI-Anbieter beflügelt. Zwar ist KI der wichtigste Treiber aktuell, aber gerade Information Governance, die geordnete Informationen und ein geordnetes Vorgehen voraussetzt, sollte man nicht zu sehr auf die Effekte der Automatisierung setzen. Dennoch setzen 2019 immer mehr Anwender auf diese Strategie.

AIIM Study Information Governance Automation

"We feel confident that we can identify what can is save to delete."

Zunächst bedarf es einer Informationslandkarte, um überhaupt zu wissen, was für Information mit welcher Qualität man eigentlich wo gespeichert hat. Der größte Anteil von Information ist ROT, 'redundant, outdated & trivial'. Die Meinung der Anwender hat sich jedoch seit 2014 erheblich verbessert was die Kenntnis von Speicherorten, Wert von Information und Information Governance angeht.

AIIM Study Information Governance Deletion

"Which of the following do you consider to be the biggest risks to your company from a failure of information governance?"

Wie immer geht es um Menschen, Motivation und Organisation. Policies, Regeln, sind immer eine zusätzliche Bürde und man muss sehr ausgewogen mit allen Beteiligten an das Thema herangehen. Die folgende Grafik zeigt die Gründe, warum man sich überhaupt des Themas annimmt:

AIIM Study Information Governance Automation Risks

"Which of the following Elements are included in your information governance policy?"

Je nach Branche und Geschäftstätigkeit unterscheiden sich Anforderungen, Gegenstand und Umfang von Policies. Eine Reihe von Elementen sind durch die Corporate Governance, rechtliche Vorgaben und Record-Management-Standards verpflichtend. Aufbewahrungsfristen, Wert der Information, Zuständigkeit, Ownership, Information Lifecycle, Sicherheit, Datenschutz, Audit-Trails und andere gehören immer dazu.

AIIM Study Information Governance Policy Elements

"Next Steps – Information Governance is a Team Effort"

Am Schluss gibt es einen Abschnitt zum Vorgehen in Projekten zur Schaffung einer Information Management Policy und Information Governance.

Die Ergebnisse der Studie werden je Kapitel um Auszüge aus dem CIP Certified Information Professional Programm ergänzt.

Die Studie adressiert die organisatorische Seite des Informationsmanagements und zeigt Lösungswege, wie zukünftig durch Künstliche Intelligenz, Maschinenlernen und Automatisierung die wachsenden rechtlichen Anforderungen und Compliance-Vorgaben bewältigt werden können. Als erster Einstieg daher sehr geeignet. 

Ulrich_Kampffmeyer_PROJECT_CONSULT_InfoGov_Information_Governance_ist_angesagt_2012

 

 

Kommentare

Neuen Kommentar schreiben

Ich stimme zu, dass die von mir eingegebenen Daten einschließlich der personenbezogenen Daten an PROJECT CONSULT übermittelt und dort zur Prüfung der Freischaltung meines Kommentars verwendet werden. Bei Veröffentlichung meines Kommentars wird mein Name, jedoch nicht meine E-Mail und meine Webseite, angezeigt. Die Anzeige des Namens ist notwendig, um eine individuelle persönliche Kommunikation zu meinem Beitrag zu ermöglichen. Anonyme oder mit falschen Angaben eingereichte Kommentare werden nicht veröffentlicht. Zu Nutzung, Speicherung und Löschung meiner Daten habe die Datenschutzerklärung zur Kenntnis genommen.
Ich versichere, alle gültigen Vorgaben des Urheberrechts beachtet zu haben. Dies betrifft besonders die Nicht-Verwendung von urheberrechtlich geschütztem Material und die Nicht-Verwendung von Inhalten und Links zu Inhalten, die dem Leistungsschutz unterliegen. Für den Inhalt meines Kommentars bin ich trotz Prüfung und Freischaltung durch PROJECT CONSLT ausschließlich selbst verantwortlich. Meine Rechte am Beitrag werden bei PROJECT CONSULT nur durch die CC Creative Commons Vorgaben gewahrt. Für die Verfolgung mißbräuchlicher Nutzung meiner Beiträge durch Dritte bin ich selbst verantwortlich.

This question is for testing whether or not you are a human visitor and to prevent automated spam submissions.