Ricoh übernimmt Docuware

02.07.2019

Wieder ist ein ursprünglich aus Deutschland stammender ECM-Anbieter übernommen worden: Ricoh gibt am 2.7.2019 die Übernahme von Docuware bekannt: http://bit.ly/RicohDocuware. Ricoh war bisher schon Docuware-Partner. Nun wird das gesamte Unternehmen mit Unternehmenszentralen in Deutschland und den USA übernommen. DocuWare bietet Cloud- und On-Premises-Lösungen für Dokumenten-Management und Workflow-Automatisierung an. Docuware hat weltweit über 12000 Kunden in mehr als 90 Ländern und vertreibt seine Software über ein Netzwerk von rund 600 Partnern. Docuware ist auch bei Analysten wie Gartner und Forrester als wichtiger ContentServices-Anbieter gelistet. Erst kürzlich hatte das ursprüngliche Gründungs-Management, Jürgen Biffar und Thomas Schneck, das Unternehmen an Nochfolger übergeben: http://bit.ly/WachWechsel. Seitdem, Oktober 2018, liefen die Verkaufsverhandlungen dann ernsthaft. Den Zuschlag hat wieder ein Anbieter erhalten, der aus dem Drucker-Geschäft stammt (ja auch Scannen ...). Ähnlich wie Kyocera, Konica/Minolta, Canon, Xerox und andere, suchen diese Anbieter ihr Heil in der Flucht in die digitale Welt, da das Papier auf dem Rückzug ist und die Margen bei Druckern im Keller. 

Natürlich gibt die Pressemitteilung wieder die üblichen Argumente wie Synergien, Wachstum, breitere Aufstellung. Letztlich haben sich aber die Gründer gut situiert abgesetzt, wie z.B. auch bei SER zu sehen. Der Abschluss der Transaktion mit DocuWare wird für den Sommer 2019 erwartet, vorbehaltlich der Zustimmung der zuständigen Wettbewerbsbehörden in Deutschland und Österreich und der Erfüllung weiterer rechtlicher Bedingungen. Nach Abschluss der Transaktion wird DocuWare als Tochtergesellschaft von Ricoh mit den Geschäftsführern Dr. Michael Berger und Max Ertl fungieren.

 

Kommentare

Neuen Kommentar schreiben

Ich stimme zu, dass die von mir eingegebenen Daten einschließlich der personenbezogenen Daten an PROJECT CONSULT übermittelt und dort zur Prüfung der Freischaltung meines Kommentars verwendet werden. Bei Veröffentlichung meines Kommentars wird mein Name, jedoch nicht meine E-Mail und meine Webseite, angezeigt. Die Anzeige des Namens ist notwendig, um eine individuelle persönliche Kommunikation zu meinem Beitrag zu ermöglichen. Anonyme oder mit falschen Angaben eingereichte Kommentare werden nicht veröffentlicht. Zu Nutzung, Speicherung und Löschung meiner Daten habe die Datenschutzerklärung zur Kenntnis genommen.
Ich versichere, alle gültigen Vorgaben des Urheberrechts beachtet zu haben. Dies betrifft besonders die Nicht-Verwendung von urheberrechtlich geschütztem Material und die Nicht-Verwendung von Inhalten und Links zu Inhalten, die dem Leistungsschutz unterliegen. Für den Inhalt meines Kommentars bin ich trotz Prüfung und Freischaltung durch PROJECT CONSLT ausschließlich selbst verantwortlich. Meine Rechte am Beitrag werden bei PROJECT CONSULT nur durch die CC Creative Commons Vorgaben gewahrt. Für die Verfolgung mißbräuchlicher Nutzung meiner Beiträge durch Dritte bin ich selbst verantwortlich.

This question is for testing whether or not you are a human visitor and to prevent automated spam submissions.