25 Jahre VOI

17. März 2016 09:06 Uhr  |  Dr. Ulrich Kampffmeyer  |  Permalink


Am 17. März 1991 wurde anlässlich der CeBIT der VOI e.V. gegründet. Ursprünglich der Verband für Optische Informationssysteme, später als Verband Organisations- und Informationssysteme, dann als Voice of Information unterwegs.

Die Gründungsveranstaltung fand Abends im damaligen NRW-Forum, heute Nord/LB-Forum, auf Einladung von Dr. Ulrich Kampffmeyer statt. Vorbild für die Initiative waren damals Verbände in den USA wie OSTA, AIIM und ARMA. Ursprünglich war der VOI als Interessensvertretung der Anbieter von Dokumentenmanagement-Lösungen in Deutschland angelegt. Ein wichtiges Arbeitsgebiet in den frühen Jahren war die rechtliche Anerkennung von elektronischen Dokumenten, revisionssicherer Archivierung und digitalen Speichermedien. Nachdem mehrere große Mitgliedsfirmen den VOI in Richtung BITKOM verlassen haben, hat der Verband erheblich an Bedeutung verloren. Details zur Geschichte hierzu gibt es auch auf Wikipedia.
Von unserer Seite – als Initiator und damaliges Gründungsmitglied (damalige Mitgliedsnummer 1 – PROJECT CONSULT ist seit 1998 nicht mehr Mitglied im VOI) – herzlichen Glückwunsch zum 25jährigen Jubiläum!

Dr. Ulrich Kampffmeyer

Dr. Ulrich Kampffmeyer

Curriculum auf Wikipedia https://de.wikipedia.org/wiki/Ulrich_Kampffmeyer

Ein Kommentar zu “25 Jahre VOI

  • Kommentar Dr. U. Kampffmeyer
    21. März 2016 um 14:00
    Permalink

    Ich bestätige den Kommentar zur VOI-Gründung, denn ich war eines der Gründungsmitglieder und habe den Verfahrensprozess in der Gründungsversammlung geleitet. Es war wie Vieles, was Ulrich Kampffmeyer anpackte und durchführte, ein gute Sache. Leider war es dem VOI aber später nicht vergönnt, seine Ziele aufgrund von zu vielen "Köchen" umzusetzen.

    Antwort

Neuen Kommentar verfassen

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich stimme zu, dass die von mir eingegebenen Daten einschließlich der personenbezogenen Daten an PROJECT CONSULT übermittelt und dort zur Prüfung der Freischaltung meines Kommentars verwendet werden. Bei Veröffentlichung meines Kommentars wird mein Name, jedoch nicht meine E-Mail und meine Webseite, angezeigt. Die Anzeige des Namens ist notwendig, um eine individuelle persönliche Kommunikation zu meinem Beitrag zu ermöglichen. Anonyme oder mit falschen Angaben eingereichte Kommentare werden nicht veröffentlicht. Zu Nutzung, Speicherung und Löschung meiner Daten habe die Datenschutzerklärung zur Kenntnis genommen.

Ich versichere, alle gültigen Vorgaben des Urheberrechts beachtet zu haben. Dies betrifft besonders die Nicht-Verwendung von urheberrechtlich geschütztem Material und die Nicht-Verwendung von Inhalten und Links zu Inhalten, die dem Leistungsschutz unterliegen. Für den Inhalt meines Kommentars bin ich trotz Prüfung und Freischaltung durch PROJECT CONSLT ausschließlich selbst verantwortlich. Meine Rechte am Beitrag werden bei PROJECT CONSULT nur durch die CC Creative Commons Vorgaben gewahrt. Für die Verfolgung mißbräuchlicher Nutzung meiner Beiträge durch Dritte bin ich selbst verantwortlich.