BITKOM hält Digitale-Agenda-Umsetzung für Erfolg

21. Juli 2015 11:30 Uhr  |  Dr. Ulrich Kampffmeyer  |  Permalink


Der ITK-Branchenverband BITKOM beschreibt in seinem Jahresbericht die bisherige Umsetzung der Digitalen Agenda als Erfolg. https://www.bitkom.org/digitaleagenda.html . Besonders die flächendeckende Umsetzung von De-Mail wird gefeiert. Dies sehen nicht alle so.

Die Digitale Agenda ist seit einem Jahr in Kraft. Sie verspricht in dden Aktivitätsbereichen "Digitale Infrastruktur", "Digitale Wirtschaft und digitales Arbeiten", "Innovativer Staat", "Digitale Lebenswelten", "Bildung, Forschung, Wissenschaft, Kultur und Medien", "Sicherheit, Schutz und Vertrauen für Gesellschaft und Wirtschaft" und "Europäische und internationale Dimension der Digitalen Agenda" eine Reihe konkreter Maßnahmen, deren Umsetzung vom BITKOM nach dem ersten Jahr betrachtet wurden.

Sascha Lobo hatte in einem Beitrag auf SPIEGEL ONLINE einen kritischen Beitrag zur "Agenda 2020" verfasst und die Broschüre zum Thema verissen. Kritik gibt es auch aus seriösen Fachpublikationen wie eGovernment Computing: gerade Themen wie die Umsetzung der elektronischen Akte, De-Mail und andere hängen zurück. Von der Breitband-Verfügbarkeit einmal ganz zu schweigen.

Auch unsere Einschätzung lässt sich nicht durch die "Erfolgsmeldungen" berichtigen, denn diese sind weitgehend nur Marketing-Getöse. Dies stößt besonders bei den Themen De-Mail, elektronische Akte und Sicherheit angesichts der aktuellen Situation negativ auf.

 

Dr. Ulrich Kampffmeyer

Dr. Ulrich Kampffmeyer

Curriculum auf Wikipedia https://de.wikipedia.org/wiki/Ulrich_Kampffmeyer

Neuen Kommentar verfassen

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich stimme zu, dass die von mir eingegebenen Daten einschließlich der personenbezogenen Daten an PROJECT CONSULT übermittelt und dort zur Prüfung der Freischaltung meines Kommentars verwendet werden. Bei Veröffentlichung meines Kommentars wird mein Name, jedoch nicht meine E-Mail und meine Webseite, angezeigt. Die Anzeige des Namens ist notwendig, um eine individuelle persönliche Kommunikation zu meinem Beitrag zu ermöglichen. Anonyme oder mit falschen Angaben eingereichte Kommentare werden nicht veröffentlicht. Zu Nutzung, Speicherung und Löschung meiner Daten habe die Datenschutzerklärung zur Kenntnis genommen.

Ich versichere, alle gültigen Vorgaben des Urheberrechts beachtet zu haben. Dies betrifft besonders die Nicht-Verwendung von urheberrechtlich geschütztem Material und die Nicht-Verwendung von Inhalten und Links zu Inhalten, die dem Leistungsschutz unterliegen. Für den Inhalt meines Kommentars bin ich trotz Prüfung und Freischaltung durch PROJECT CONSLT ausschließlich selbst verantwortlich. Meine Rechte am Beitrag werden bei PROJECT CONSULT nur durch die CC Creative Commons Vorgaben gewahrt. Für die Verfolgung mißbräuchlicher Nutzung meiner Beiträge durch Dritte bin ich selbst verantwortlich.