Das Neue Jahr startet mit Übernahmen

Gleich zwei Übernahmen markieren den Jahresbeginn. Lexmark übernimmt Claron und OpenText übernimmt IGC. Analysten erwarten, dass es mit den Akquisitionen in 2015 Schlag auf Schlag weitergeht.

OpenText kauft den langjährigen Partner IGC Informative Graphics Corporation, Scottsdale. Arizona. OpenText hatte schon vor zwei Jahren angekündigt mehrere Milliarden so investieren und da passt diese Akquisition sehr gut in die Strategie. IGC-Produkte wie Brava! sind bereits seit Jahren Bestandteil vieler OpenText-Installationen. Myriad ist einer der besseren CAD-Viewer. Zu Blazon und Redact-It gibt es allerdings im Portfolio von OpenText Überlappungen. Die Übernahme wird andere ECM-Anbieter wie Alfresco oder EMC wenig freuen, da nun Brava! bei einem großen Wettbewerber gelandet ist. In diesem funktionalen Segment gibt es nicht mehr viele Anbieter, besonders seit IBM die Firma Daeja übernommen hat. OpenText zieht jetzt wieder mit IBM gleich und lässt den Wettbewerb ncoh ein Stückchen weiter hinter sich.

Claron Technology, Inc., Toronto, Kanada, ist auf das Marktsegment Gesundheitswesen spezialisiert. Die Akquisition durch Lexmark für rund 37 Millionen US$ betrifft vorrangig den amerikanischen Markt, wird sich aber auch auf das von Perceptive in Europa angebotene Portfolio ergänzend auswirken. Perceptive hat hier bereits eine Produktlinie für Medical Content Management und EMR Electronic Medical Records. Nicht alle Produkte passen aber in das Perceptive Portfolio und werden daher in einer eigenen Firma Claronav weitergeführt (z.B. Navigationssoftware für Zahnarztbehandlung).

Ende 2014 hatte es noch den Merger von Scrypt, Inc., Austin, mit Axacore, Inc., San Diego, gegeben, der aber für den mitteleuropäischen Markt ohne Bedeutung ist. Das zusammengeführte Unternehmen mit einem mittleren ECM-Portfolio wird unter der Firmierung Scrypt weitergeführt.

 

 

2 Gedanken zu „Das Neue Jahr startet mit Übernahmen

  • 23. Januar 2015 um 12:36
    Permalink

    M&A Trend setzt sich fort

    Im Januar gab es dann noch gleich ein paar weitere Übernahmen.

    Microsoft legte sich mit Equivio (http://bit.ly/CMSwire-MS) einen Anbieter von Analyse-, Auswertungs-, E-Discovery- und Klassifikationssoftware zu, der die Erschließung großer Dokumentenmengen ermöglicht. DIese Nachricht ging beim Getöse um die 3D-Datenbrille und Windows 10 etwas unter, hat aber größere Auswirkungen auf den Markt für ECM. War es im Sharepoint-Umfeld im letzten Jahr etwas ruhiger geworden so stößt Microsoft mit Equivo Zoom nun wieder stärker in klassische Segmente des Dokumentenmanagements vor. Besonders für Office 365 dürfte die Ergänzung mit Zoom für Unternehmenskunden interessant sein.

     

    Auch Open Text finaliserte einen zweiten Deal im Janurar 2015: Actuate (http://bit.ly/OT-Actuate). Auch hier geht es im Analyse und Auswertung von structurierten, halb-strukturierten und unstrukturierten Daten. Actuate ist daher eine sehr sinnvolle Ergänzung für OpenText um den Anspruch eines EIM Enterprise Information Management Anbieters – jenseits der Grenzen des herkömmlichen ECM – gerecht zuwerden.

    Antwort
  • 5. März 2015 um 9:55
    Permalink

    KOFAX übernimmt Aia

    Interessante Übernahme im März 2015 (http://www.kofax.de/customer-communications-management/): Kofax Ltd. (Irvine, Kalifornien), ursprünglich aus dem Bereich Scannen und Caspture kommend, sich im Input-Management und der Klassifikation breit aufstellend und nun auf dem Weg zu Anbieter von Business-Prozess-Lösungen, hat sich die Firma Aia Software (Nijmegen, Niederlande) zugelegt. Aia ist mit der Produktlinie ITP Spezialist für Communications und Collaborationssoftware und positioniert sich selbst im Customer Communications Management (CCM). Kofax zahlt 19,5 Millionen US$ für das Unternehmen, das mit Niederlassungen in den USA, England und Deutschland vertreten ist.

    Antwort

Neuen Kommentar verfassen

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich stimme zu, dass die von mir eingegebenen Daten einschließlich der personenbezogenen Daten an PROJECT CONSULT übermittelt und dort zur Prüfung der Freischaltung meines Kommentars verwendet werden. Bei Veröffentlichung meines Kommentars wird mein Name, jedoch nicht meine E-Mail und meine Webseite, angezeigt. Die Anzeige des Namens ist notwendig, um eine individuelle persönliche Kommunikation zu meinem Beitrag zu ermöglichen. Anonyme oder mit falschen Angaben eingereichte Kommentare werden nicht veröffentlicht. Zu Nutzung, Speicherung und Löschung meiner Daten habe die Datenschutzerklärung zur Kenntnis genommen.

Ich versichere, alle gültigen Vorgaben des Urheberrechts beachtet zu haben. Dies betrifft besonders die Nicht-Verwendung von urheberrechtlich geschütztem Material und die Nicht-Verwendung von Inhalten und Links zu Inhalten, die dem Leistungsschutz unterliegen. Für den Inhalt meines Kommentars bin ich trotz Prüfung und Freischaltung durch PROJECT CONSLT ausschließlich selbst verantwortlich. Meine Rechte am Beitrag werden bei PROJECT CONSULT nur durch die CC Creative Commons Vorgaben gewahrt. Für die Verfolgung mißbräuchlicher Nutzung meiner Beiträge durch Dritte bin ich selbst verantwortlich.