Digitale Verwaltung 2020 & Open-Data-Aktionsplan

17. September 2014 18:32 Uhr  |  Dr. Ulrich Kampffmeyer  |  Permalink


Heute wurde im Bundeskabinett im Rahmen der Agenda 2014-2017 der Plan “Digitale Verwaltung 2020” und der Aktionsplan für “Open Data” verabschiedet. Die Zusammenfassung kann lauten: (1) bleibt hinter den Möglichkeiten zurück und (2) wird nichts, da kein Geld da ist.

 Die Verwaltungsmodernisierung würde ein paar Hundert Millionen kosten und die finden sich nicht in den Konzepten. Auch der BITKOM äußert sich kritisch. Zu den favorisierten deutschen Sonderlocken muss man nichts mehr groß sagen: E-Akte nach OKeVA mit TR-03138, De-Mail, QualSig usw. Also wieder viel Hülle ohne reale Umsetzung dahinter, leere Worte und kein Geld.

Die Pressemitteilung des BMI gibt es hier und hier. Den Aktionsplan OpenData gibt es hier.  

In der eGovernment Computing gibt es einen zusammenfassenden Artikel, der auch die gleichen Kritikpunkte beinhaltet: http://bit.ly/DigiVerw2020. Golem schreibt: E-Mail soll Briefe und Amtsbesuche ersetzen. In welchem Zeitalter leben wir denn? Auch die Open Knowledge Foundation meint “Ziel (bisher) verfehlt: Digitale Agenda bleibt weit hinter den Koalitonsvereinbarungen zurück“. Die Kommentare auf Heise.de sind wie immer bissig.

Dr. Ulrich Kampffmeyer

Dr. Ulrich Kampffmeyer

Curriculum auf Wikipedia https://de.wikipedia.org/wiki/Ulrich_Kampffmeyer

Neuen Kommentar verfassen

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich stimme zu, dass die von mir eingegebenen Daten einschließlich der personenbezogenen Daten an PROJECT CONSULT übermittelt und dort zur Prüfung der Freischaltung meines Kommentars verwendet werden. Bei Veröffentlichung meines Kommentars wird mein Name, jedoch nicht meine E-Mail und meine Webseite, angezeigt. Die Anzeige des Namens ist notwendig, um eine individuelle persönliche Kommunikation zu meinem Beitrag zu ermöglichen. Anonyme oder mit falschen Angaben eingereichte Kommentare werden nicht veröffentlicht. Zu Nutzung, Speicherung und Löschung meiner Daten habe die Datenschutzerklärung zur Kenntnis genommen.

Ich versichere, alle gültigen Vorgaben des Urheberrechts beachtet zu haben. Dies betrifft besonders die Nicht-Verwendung von urheberrechtlich geschütztem Material und die Nicht-Verwendung von Inhalten und Links zu Inhalten, die dem Leistungsschutz unterliegen. Für den Inhalt meines Kommentars bin ich trotz Prüfung und Freischaltung durch PROJECT CONSLT ausschließlich selbst verantwortlich. Meine Rechte am Beitrag werden bei PROJECT CONSULT nur durch die CC Creative Commons Vorgaben gewahrt. Für die Verfolgung mißbräuchlicher Nutzung meiner Beiträge durch Dritte bin ich selbst verantwortlich.