ebXML ist jetzt ISO-Standard

23. April 2014 12:27 Uhr  |  PC_admin  |  Permalink


Das von ZUGFeRD genutzte Datenmodell (ebXML) ist jetzt internationaler Standard (ISO-Standard)! Bisher "nur" TS technical specification – arbeitet die Rechnungsbearbeitung im ZUGFeRD-Format ab sofort standardisiert mit der ISO-Norm 15000-5:2014.

Mit der neuen "ISO 15000-5:2014 Electronic Business Extensible Markup Language (ebXML) — Part 5: Core Components Specification (CCS)" wird die "ISO/TS 15000 Erweiterbare Auszeichnungssprache für das elektronische Geschäftswesen (Electronic Business eXtensible Markup Language – ebXML)" (inklusive Amendment ISO/TS 15000-5:2005/Amd 1:2011) abgelöst.

Folgende Änderungen wurden laut ISO vorgenommen:

  • "removal of rules that were unclear or that were specific to the English language;
  • clarification of rules that were ambiguous;
  • updating of metamodels to reflect reality;
  • removal of non-normative clauses."

ebXML nimmt wichtige Hürde (und nützt damit ZUGFeRD)

Hatte ZUGFeRD bisher den Ruch einer rein deutschen proprietären Entwicklung, so wurde durch das Normierungsverfahren von ebXML jetzt die internationale Verfügbarkeit (und Anerkennung?) der Beschreibungssprache angegangen. ebXML ist XML für Geschäftsprozesse (daher auch der Name Electronic Business XML). In ZUGFeRD war es zusätzlich notwendig gewesen, das Attribute-Profil in drei verschiedenen Varianten (Basis, Comfort und Extented) herauszugeben. Nur mit einem internationalisierten Profil, dass sich an Standards wie "OECD Standard for Automatic
Exchange of Financial Account Information" anlehnt, lässt sich auch international etwas bewegen (und dies interessiert zumindest alle größeren Unternehmen, die nicht nur in Deutschland Rechnungen austauschen wollen sondern auch mit Töchtern, Partnern und Kunden weltweit). Allerdings eine wichtige Hürde gilt es noch zu überspringen – die Anerkennung und Umsetzung durch die Anbieter von ERP, Finanz- und anderer kaufmännischer Software. Nur wenn die Einen als Absender dieses Format erzeugen und ausgeben und die Anderen als Empfänger das Format automatisch einlesen und verarbeiten lassen sich die erhofften Effizienzpotentiale auch ausschöpfen. Wie schon mal angemerkt (http://www.project-consult.de/ecm/news/2013/zugferd_standard_f%C3%BCr_die_elektronische_rechnung#comment-1851) eher ein Thema für die ERP-Anbieter denn für die ECM-Branche.

Mehr zu ebXML finden Sie auf http://www.ebxml.org/.

Neuen Kommentar verfassen

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich stimme zu, dass die von mir eingegebenen Daten einschließlich der personenbezogenen Daten an PROJECT CONSULT übermittelt und dort zur Prüfung der Freischaltung meines Kommentars verwendet werden. Bei Veröffentlichung meines Kommentars wird mein Name, jedoch nicht meine E-Mail und meine Webseite, angezeigt. Die Anzeige des Namens ist notwendig, um eine individuelle persönliche Kommunikation zu meinem Beitrag zu ermöglichen. Anonyme oder mit falschen Angaben eingereichte Kommentare werden nicht veröffentlicht. Zu Nutzung, Speicherung und Löschung meiner Daten habe die Datenschutzerklärung zur Kenntnis genommen.

Ich versichere, alle gültigen Vorgaben des Urheberrechts beachtet zu haben. Dies betrifft besonders die Nicht-Verwendung von urheberrechtlich geschütztem Material und die Nicht-Verwendung von Inhalten und Links zu Inhalten, die dem Leistungsschutz unterliegen. Für den Inhalt meines Kommentars bin ich trotz Prüfung und Freischaltung durch PROJECT CONSLT ausschließlich selbst verantwortlich. Meine Rechte am Beitrag werden bei PROJECT CONSULT nur durch die CC Creative Commons Vorgaben gewahrt. Für die Verfolgung mißbräuchlicher Nutzung meiner Beiträge durch Dritte bin ich selbst verantwortlich.