Ein Tag zu ECM auf der CeBIT

9. März 2012 19:04 Uhr  |  Dr. Ulrich Kampffmeyer  |  Permalink


Natürlich nicht ein beliebiger Tag, sondern mein Besuchstag auf der CeBIT. Dabei ging es mir weniger um Produkte sondern um das persönliche Treffen mit mir wichtigen Menschen. Und da bietet sich die CeBIT an, weil sehr viele da sind. Aber natürlich gab es auch ein paar Insights in die ECM-Welt.

Auffällig natürlich die gleich doppelte "Besetzung" von Halle 3 mit den Partnerständen von VOI und BITKOM ECM Initiative. Hier machte sich die Zersplitterung der Branche zum Beispiel durch die nunmehr freie Sicht auf eine Gaststätte und durch jeweils weniger Teilnehmer in den nun doppelt vorhandenen Vortragsforen bemerkbar. Aber wie schon anderen Ortes angemerkt, interessiert dies die Endanwender kaum. Die Endanwender werden nur positiv wahrgenommen haben, dass es deutlich mehr zum Thema ECM Enterprise Content Management als in den vergangenen Jahren gab. Vorteile hatten diejenigen ECM-Anbieter, die auf einen eigenen, größeren Stand gesetzt haben – z.B. ELO, Optimal Systems, EASY, WINDREAM, d.velop, ALOS, GID, BANCTEC u.a.

Mein Besuchsschwerpunkt war diesmal CMS = Cloud+Mobile+Social!

Aber werfen wir einfach einmal einen Blick auf meinen kleinen Notizzettel:

– d.velop – gefrühstückt und über die anstehende d.velop.-Geburtstagsfeier philosophiert 🙂 [Foto]
– OS Optimal Systems – etwas über Autokennzeichen "unterwegs im Namen des Herrn" gelernt 🙂
– ELO – knapp über das Thema Records Management gesprochen 🙂
– Mit Conet im Vorübergehen über die Akquisition von QUEST ausgetauscht 😉
– Bei Portal Systems und ECM Consulting kurz guten Tag gesagt. 🙂
– Mit GID zum Versickern von Hyland Onbase geschnackt 😉
– Auf dem VOI-Stand
— mit Perceptive über die neue Akquisition Brainware (deutlich überzahlt) gesprochen, 😉
— mit der Landesmesse Suttgart ein wenig die DMSEXPO bekakelt und den #WPFD diskutiert  🙂
— zum Feierabend mit Wegbegleitern eine Kirschwaffel genossen. 🙂 [Foto]
— Natürlich hat es auch die Vorstandsvorsitzende nicht versäumt, mich wieder in den Verband einzuladen und mich zusammen mit ihrer famosen PR-Division mit einem Malt-Whisky-Seminar zu ködern 😉
– Auf dem BITKOM ECM Stand mit
— SAPERION über Web-Archivierung geklönt, den neuen SAPERION-Marketing-Leiter kennengelernt und mit einem Ex-Kollegen über die gesellschaftliche Situation jenseits der IT-Welt philosophiert. 🙂
— Dort traf ich dann auch einen ExSaperianer bei Henrichsen. 🙂
— Ein wenig mit den Kollegen auf dem PDF-Association-Stand über die Zukunft von PDF und Adobes Strategien geschnackt. 🙂
— Meinem Marktbegleiter aus Sulzbach wenigsten kurz begrüßt 🙂
— Und den sehr engagierten neuen BITKOM-ECM-Zuständigen kennengelernt, der natürlich auch nicht versäumt hat, zu versuchen, mich zu einer erneuten BITKOM-Mitgliedschaft zu überreden 😉
– Bei IBM mit dem neuen (altbekannten) Market Manager für IBM Lotus kurz den Markt beleuchtet und Neues ausgeheckt 🙂 Der IBM-Stand selbst unübersichtlicht und wenig interessant 🙁
– Bei SAMSUNG gab es nicht nur Aktuelles zum Thema ECM und MFPs sondern auch Huhn auf Reis 🙂
– Bei T-Systems versucht mehr zum De-Mail-Safe herauszubekommen  🙁 Dafür gab es aber hier die meisten (und vielleicht größten?) Cloud-Schilder 😉
– Compart unterwegs getroffen und leider nicht gleich erkannt ~
– Die paperless group kurz auf den #WPFD World Paper Free Day hingewiesen 🙂
– orgaBIZ und BECOSYS (gemeinsame Historie) guten Tag gesagt 🙂
– forconts neuen Geschäftsführer kennengelernt 🙂
– In der WebCiety ein paar (Paar groß geschrieben) Panels gelauscht (dieses Jahr warum übrigens das erste Mal seit Jahrzehnten, wo ich nicht auf der CeBIT gesprochen habe und bei KongressMedia langte es zeitlich nur für ein "Hallo") 🙂
– Durch den Public Sector Park bin ich nur durchgeschlendert – auf der Suche nach handfesten Zahlen und Daten zur Einführung der Gesundskarte 🙁
– Schön war es denn in Halle 26, obwohl ich auf dem Fraunhofer Stand keine alten Kollegen entdecken konnte und auch zum Thema Langzeitarchivierung nichts Neues zu vermelden war 🙁
– Dafür gab es aber ein paar kleine innovative Firmen zu 3D-Archivierung, automatischer Übersetzung von Audio, Harmonisierung der verschiedenen 3D-TV-Verfahren, zusammensteckbare Tabs und ähnliches. Hier war es deutlich am Interessantesten! Die Halle 26 hieß auch nicht umsonst CeBIT Lab.
– Unterwegs noch die Redakteure von Chefbüro 🙂 und ComputerWoche (h&g?) getroffen 😉 und diejenigen von BIT und SpeicherGuide.de zumindest von weitem gesehen 🙁
– Keine Zeit bei Banctec gefunden außer einmal Hallo zu sagen und nach der Integration  der Augsburger zu fragen 🙂
– Bei Microsoft war kein Durchkommen und bei den Konsolen-Hüpfspielen mochte ich mich nicht anstellen. Meine Fragen nach Sharepoint-Userinterfaces in Bezug auf die neue Windows-8-Philosophie zeigte sich sowieso niemand gewachsen und bei Cloud-Themen war man eher zurückhaltend. 🙁

Tja, das war es auch schon. Meine Erwartungen – dass ich nichts Neues zu erwarten habe – haben sich erfüllt. Man sehe mir nach, dass ich nichts aber auch rein garnichts für schöne tolle neue Produkte und besonders Innovationen bei ECM & Co. geschrieben habe. Die Innovation findet woanders statt! Aber da es so nett war, komme ich nächstes Jahr wieder! 

Ulrich Kampffmeyer
(CeBIT-Besucher seit 1986)

Dr. Ulrich Kampffmeyer

Dr. Ulrich Kampffmeyer

Curriculum auf Wikipedia https://de.wikipedia.org/wiki/Ulrich_Kampffmeyer

Neuen Kommentar verfassen

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich stimme zu, dass die von mir eingegebenen Daten einschließlich der personenbezogenen Daten an PROJECT CONSULT übermittelt und dort zur Prüfung der Freischaltung meines Kommentars verwendet werden. Bei Veröffentlichung meines Kommentars wird mein Name, jedoch nicht meine E-Mail und meine Webseite, angezeigt. Die Anzeige des Namens ist notwendig, um eine individuelle persönliche Kommunikation zu meinem Beitrag zu ermöglichen. Anonyme oder mit falschen Angaben eingereichte Kommentare werden nicht veröffentlicht. Zu Nutzung, Speicherung und Löschung meiner Daten habe die Datenschutzerklärung zur Kenntnis genommen.

Ich versichere, alle gültigen Vorgaben des Urheberrechts beachtet zu haben. Ich habe keine Bilder, Grafiken, Texte oder Links in meinem Beitrag verwendet, die durch CopyRight, Leistungsschutzrecht oder Urheberrecht geschützt sind. Für den Inhalt meines Kommentars bin ich trotz Prüfung und Freischaltung durch PROJECT CONSULT ausschließlich selbst verantwortlich. Meine Rechte am Beitrag werden bei PROJECT CONSULT nur durch die CC Creative Commons by-nc-nd Vorgaben gewahrt.