Forrester Wave „ECM Business Services“ 3Q 2015 erschienen

Am 28.8. erschien zum Thema ECM eine zweite Forrester Wave™ mit Titel "ECM Business Content Services, Q3 2015 | Our Evaluation Of 11 ECM Vendors And How They Stack Up". Erst vor kurzem war die Forrester Wave™ "ECM Transactional Content Services, Q3 2015 | Our Evaluation Of 10 ECM Vendors And How They Stack Up" veröffentlicht worden. Zwei Studien zum gleichen Markt – macht das Sinn? 

Die Autorin Cheryl McKinnon hat zusammen mit Leslie Owens, Craig Le Clair, Shaun McGovern und Diane Lynch diesmal einen etwas anderen Ansatz als in der zuvor erwähnten Studie gewählt. Es geht um geschäftliche Anwendungen, also eher in Richtung Fachanwendungen und Branchenanwendungen. 

Die recht kurze Studie (insgesamt nur 19 Seiten ind er Zusammenfassung, die über bestimtme Softwareanbieter bezogen werden kann) enthält folgende Kapitel:

  • ECM Continues To Coalesce Around Two Use Cases
  • Vendors Put The Needs Of Information 
  • Workers First To Succeed
  • Evaluation Criteria For ECM: Business Content Services
  • New Leaders Emerge; Criteria Shift To Mobility, Usability, and Flexibility

Mit den zwei "Use Cases" von ECM sind Anwendungen zur Unterstützung der täglichen Büroarbeit und rund um die Verwealtung von Informationen zu Kunden. Etwas zu eng gefasst nach unserer Meinung. Es wird auf Formular-basierte Workflows und BPM abgehoben. Hinzu kommt Collaboration. Im übrigen verweist die Studie beid en anderen Funktionen und Services auf den oben eingangs erwähnten Bericht zu "transaktionalem ECM". Die wesentlichen Ergebnisse werden wie folgt zusammengefasst:

Key Takeaways

  • Business Content Services Emphasize Document Sharing, Collaboration, And Usability
    Forrester has defined two categories of vendors by their strengths in serving business content and transactional content use cases. While many customers will still seek a single vendor for both 
    sets of needs, the requirements are distinct enough to merit two separate Forrester Wave evaluations this year.
     
  • Veteran ECM Providers Dominate, But A New Crop Of Leaders Emerges
    New Leaders, including Alfresco Software, Box, Everteam, Lexmark International, M-Files, and Microsoft, join established players EMC, IBM, and OpenText, but the relative strengths of the vendors remain diverse. Technology managers can download the Forrester Wave model to view the data used to score participating vendors and create a vendor shortlist.
     
  • Cloud Offerings Become A Credible Alternative For Business Content Services
    Complex on-premises suites are transitioning to modern content platforms, often with subscription-based delivery and licensing models. New Forrester Wave entrants, such as Box, iManage, and SpringCM, and established vendors, including EMC, Lexmark International, and Microsoft, are investing in next-generation cloud platforms.

Alles nichts Neues, oder?

Natürlich wird das Hauptinteresse wieder der grafischen Darstellung im Quadranten gezollt. Diesmal sind nur 11 führende Unternehmen dort enthalten: bis auf Box alles altbekannte Namen: Alfresco, EMC, Everteam, IBM, iManage (ex HP), Lexmark, M-Files, Microsoft, OpenText und immer wieder wenig erklärlich SpringCM.

Forrester Wave™ ECM Business Content Services

Nun gut, viel Verschiebungen gibt es nicht. Everteam und M-Files sind aufgerückt. Microsoft darf auch mitspielen (und rüstet schließlich ja auch Office 365 in Richtung ECM auf). Wenig erstaunlich auch die Position von Box. iManage tut offenbar die Abkehr von HP gut, wenn man so die Analysten-Meinungen sich ansieht. Der Text zur Wave gibt noch einiges an Details preis, die die Positionierung erklären. Allerdings hat man den Eindruck, dass zum Teil Äpfel mit Birnen verglichen werden. Die Aufstellung der Software zeigt bei einigen eine ganze Liste von Produkten, bei anderen nur eines. Auch sind die Kriterien usneres Erachtens rechtw eich gefasst.

Aus der vorangegangenen Wave wurden viele Anbieter rausgelassen, die man gut auch hier hätte mit berücksichtigen können. Immerhin wurden zusätzlich aufgeführt Fabasoft, HP, Micropact, Nuxeo und Upland.

Im deutschen Markt sind zur Zeit am Präsentesten IBM, OpenText, Lexmark, Alfresco, M-Files und EMC – manche mit abnehmendem Einfluss, andere aufsteigend.

Nun fehlt uns zur Abrundung des ECM-Analysten-Jahres 2015 nur noch der Gartner Magic Quadrant für ECM, der in den kommenden Wochen erscheint (und auch keine besonderen Überraschungen bieten wird).

Ein Gedanke zu „Forrester Wave „ECM Business Services“ 3Q 2015 erschienen

  • 27. Oktober 2015 um 21:22
    Permalink

    Nachgelegt: Forrester ECM 2020

    Forrester hat zu ihrer ECM Marktstudie nachgelegt: "ECM In 2020: The Extended Enterprise Means A New Vision For Enterprise Content Management". Die aktualisierte Studie wurde von Cheryl McKinnon zusammen mit Gene Leganza, Craig Le Clair, Shaun McGovern und Diane Lynch erstellt und am 27.10.2015 veröffentlicht. Kostet etwas und erscheint natürlich passend zur Veröffentlichung des aktuellen Gartner Magic Quadrant 😉 

    Hier mal die Zusammenfassung:

    "Business stakeholders now include external parties: customers, partners, and suppliers. Market imperatives compel businesses to improve customer experience, adopt analytics for business insight, serve customers making the mobile mind shift, and accelerate to a digital business. Layer in new disruptions from big data, along with persistent pressure to meet privacy, security, and regulatory requirements, and enterprise architecture (EA) pros find themselves in a complex — yet exhilarating — time with enterprise content. This report outlines tomorrow's enterprise content management (ECM) practice. This is an update of a previously published report; Forrester reviews and revises it periodically for continued relevance and accuracy. We are now updating it to include our latest research on ECM."

    Antwort

Neuen Kommentar verfassen

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich stimme zu, dass die von mir eingegebenen Daten einschließlich der personenbezogenen Daten an PROJECT CONSULT übermittelt und dort zur Prüfung der Freischaltung meines Kommentars verwendet werden. Bei Veröffentlichung meines Kommentars wird mein Name, jedoch nicht meine E-Mail und meine Webseite, angezeigt. Die Anzeige des Namens ist notwendig, um eine individuelle persönliche Kommunikation zu meinem Beitrag zu ermöglichen. Anonyme oder mit falschen Angaben eingereichte Kommentare werden nicht veröffentlicht. Zu Nutzung, Speicherung und Löschung meiner Daten habe die Datenschutzerklärung zur Kenntnis genommen.

Ich versichere, alle gültigen Vorgaben des Urheberrechts beachtet zu haben. Dies betrifft besonders die Nicht-Verwendung von urheberrechtlich geschütztem Material und die Nicht-Verwendung von Inhalten und Links zu Inhalten, die dem Leistungsschutz unterliegen. Für den Inhalt meines Kommentars bin ich trotz Prüfung und Freischaltung durch PROJECT CONSLT ausschließlich selbst verantwortlich. Meine Rechte am Beitrag werden bei PROJECT CONSULT nur durch die CC Creative Commons Vorgaben gewahrt. Für die Verfolgung mißbräuchlicher Nutzung meiner Beiträge durch Dritte bin ich selbst verantwortlich.