Freie Eintrittskarten IT & Business 2016

6. September 2016 15:46 Uhr  |  Dr. Ulrich Kampffmeyer  |  Permalink


Für den Besuch der IT & Business vom 4. bis 6.10.2016 in Stuttgart (#ITBusiness16) gibt es wieder kostenfreie Eintrittskarten, die man sich selbst herunterladen oder auf das Mobiltelefon schicken lassen kann. Neu ist das "Open Conference"- Konzept, das aktuelle Themen adressiert.

Auch in diesem Jahr wird das Thema Information Management wieder prominent auf der IT & Business Veranstaltung (http://bit.ly/ITBusiness16) in Stuttgart vertreten sein: BPM, ECM, DMS, Sharepoint, Collaboration, EIM, Output Management, Digitalisierung, etc. – auch wenn sich die IT & Business neu positioniert hat. Übergreifende Themen der Veranstaltung und der "Open Conference" werden IoT, Industrie 4.0, Digitale Transformation und letztlich hier auch die Rolle des Information Management sein.

PROJECT CONSULT stellt Interessenten auch in diesem Jahr wieder kostenfreie Tagestickets zur Verfügung. Diese können Sie sich ausdrucken oder auf ihr Mobil-Telefon laden, um sie dann direkt beim Eintritt in die Messe zu verwenden. Jeder einzelne Teilnehmer kann mehrere Tagestickets für sich und KollegInnen buchen. Wichtig – die persönlichen Daten und Anmeldeinformationen erhält weder PROJECT CONSULT noch ein anderer Anbieter. Die Daten verbleiben ausschließlich bei der Landesmesse Stuttgart. 

Für den Erhalt der kostenfreien Eintrittskarte bitte Folgendes tun:

  1. Unter www.messeticketservice.de die Veranstaltung IT & Business 2016 auswählen und die Rubrik „Aktionscode einlösen“ aufrufen. Direkt https://www.messeticketservice.de/shop/de/messe.php?&m=717 oder gleich Rubrik "Actionscode einlösenhttps://www.messeticketservice.de/shop/de/messe-aktionscodes-k.php?PHPSESSID=9mt3n66r5hbmv2dndneupnt8s2&m=717
  2. Aktionscode >>>  20DRUKFF16  <<< eingeben und prüfen
  3. Gewünschte Anzahl Tages-Tickets eingeben: mindestens 1, bzw. gewünschte Anzahl
  4. Den "Einkaufswagen/Warenkorb" neben dem Anzahl-Eingabefeld drücken.
  5. Es öffnet sich eine neue Seite. Die Anzahl der gewünschten Tickets und der Code werden angezeigt. Die Anzahl der Tickets kann korrigiert werden. Nicht durch angezeigte Geldbeträge irritieren lassen – diese werden beim Bestellen auf "0" € gesetzt.
  6. "Zur Kasse" anwählen. Es erscheint eine neue Seite.
  7. Auf der Seite "1. Kundendaten" werden die Angaben zu Unternehmen, Person etc. abgefragt. [Hinweis: diese Informationen erhält nur die Messe Stuttgart. Die Daten werden nicht an Aussteller oder andere Dritte weitergegeben]. Nach Prüfung der Angaben und "Weiter" erscheint eine neue Seite. 
  8. Auf der Seite "2. Registrieren" kann entweder eine "Vollregistrierung der Daten" für einen Account erfolgen oder es können entsprechend der Anzahl der gewünschten Tageskarten diese einzeln personalisiert werden. Eine Übernahme der bereits eingegebenen Regstrierungs-Daten aus "1. Kundendaten" wird angeboten. Unten drücken SIe "Weiter". 
  9. Auf der Seite "3. Prüfen" wird Ihre Bestellung angezeigt. Unten ist der Rechnungsbeitrag auf "0" € gesetzt. Bestätigen Sie wenn alles korrekt ist. 
  10. Die Seite "5. Fertig" erscheint und bietet Ihnen die Optionen zum Download des Tickets oder, nach Eingabe der E-Mail-Empfangsadresse das Senden ins Passbook (iPhone) oder PassWallet (Android). Den Vorgang abschließen.

Natürlich ist auch PROJECT CONSULT vor Ort: http://bit.ly/PC_ITB16: Keynote, "Besen"-Panel  und DOK-Session werden die aktuellen Entwicklungen im Markt für Informationsmanagement beleuchten. Sie können KollegInnen von uns nach Absprache auch in der Berater-Lounge oder dem Stand des DOK.Magazins zu individuellen Gesprächen treffen.

Die Unterlagen der Keynotes und Panel-Diskussionen der vorangegangenen Jahre (DMS EXPO) finden Sie hier http://bit.ly/DMS-EXPO, die neue Seite zur IT & Business hier http://bit.ly/PC-ITBusiness.

Bis dann in Stuttgart.

Dr. Ulrich Kampffmeyer

Dr. Ulrich Kampffmeyer

Curriculum auf Wikipedia https://de.wikipedia.org/wiki/Ulrich_Kampffmeyer

5 Kommentare zu “Freie Eintrittskarten IT & Business 2016

  • Programm der "Open Conference" auf der #ITBusiness16 ist online
    29. August 2016 um 9:36
    Permalink

    Das Vortrags- und Diskussionspanel-Programm der IT & Business Messe & Open Conference ist jetzt online: http://bit.ly/openConference

    PROJECT CONSULT ist mit einer Keynote ("Information Management", Mittwoch 5.10.), zwei Panel-Diskussionen ("Doksession" Mittwoch 5.10. und "Besen" Donnerstag 6.10.2016) sowie einer Informationsveranstaltung zum CIP Certified Information Professional der AIIM (Dienstag, 4.10.; nur auf Einladung) vertreten. 

    Für die Vereinbarung individueller Treffen in der Beraterlounge oder am Stand des DOK.magazin wenden Sie sich bitte an: Silvia.Kunze-Kirschner@PROJECT-CONSULT.com Für den Besuch der Messe und der Open Conference gibt es von PROJECT CONSULT Freikarten im Download: http://bit.ly/EintrittITB16

    Antwort
  • "Besen" auf der IT & Business
    1. September 2016 um 8:41
    Permalink

    Am letzten Tag der IT & Business, Donnerstag, 6.10.2016. findet das neue Podiumsdiskussion-Format mit Dr. Kampffmeyer erstmals statt: der „Besen“. In den vergangenen Jahren, zu Zeiten der DMS EXPO, gab es unterschiedliche Formate wie das BPP Best Practice Panel, das "Rote Sofa", den IBT International Business Track oder "Kampffmeyers Stammtisch". Zur Neuausrichtung der IT & Business gibt es auch ein abgewandeltes Format für die Abschlussdiskussionsrunde zur Veranstaltung: den "Besen".

    Der „Besen“ hat eine doppelte Bedeutung – einmal als Bezeichnung für die typischen Stuttgarter Weinwirtschaften wie auch zum Zweiten als Symbol für das „Ausfegen der Veranstaltung“ zum Schluss der IT & Business.
    Die hochrangig mit Vertretern der Branche besetzte Veranstaltung wird einen Rückblick  auf die IT & Business 2016 beinhalten, aktuelle Entwicklungen und Trends beleuchten und wie auch schon in den vergangenen Jahren vor kritischen Themen und harten Nachfragen nicht zurückschrecken.

    Bereits mit dabei sind

    • Hanns Köhler-Krüner, Managing Vice President für den Bereich Information Management bei Gartner,
    • Stefan Pfeiffer, Manager Portfolio Marketing Collaboration & Workforce Solutions für Europa bei IBM.
    •  
    •  
    •  

    Themen wie Erschließung von Information, Abhängigkeit von Richtigkeit und Verfügbarkeit von Information, Chancen und Risiken für die Anbieter, Entwicklung des Marktes, Trends der IT & Business 2016, künstliche Intelligenz und andere Aspekte der stürmischen ITK-Entwicklung werden den Ausklang der IT & Business, Stuttgart (vom 4.10. – 6.10.2016), bilden. Der "Besen" findet am 6.10.2016, 14:30 bis 16:00, in Halle 1, Fachforum für Organisation & Verwaltung, Stand 1B77, statt.

    Wie in den vergangenen Jahren einer der Höhepunkte des Rahmenprogramms der Messe.

    Kostenfreie Eintrittskarten gibt es hier: http://bit.ly/EintrittITB16

    Antwort
    • Beim "Besen" in Stuttgart dabei: Harald Klingelhöller
      8. September 2016 um 10:09
      Permalink

      Der langjährige Dokumentenmanagement-Profi Harald Klingehöller ist dritter Gesprächsgast bei der diesjährigen Diskussionsrunde mit Dr. Ulrich Kampffmeyer am 6.10.2016 in Stuttgart auf der IT & Business. Harald Klingelhöller ist Vorstandsvorsitzender des VOI Verband Organisations- und Informationssysteme e.V. (http://www.VOI.de) und Geschäftsführer der DM Dokumenten Management GmbH in München. Willkommen in der Besenwirtschaft zur Auskehr der IT & Business! Am Tisch beim Schoppen (2010er Durbacher Kochberg Grauburgunder & 2011er Durbacher Kochberg Spätburgunder) sitzen schon Hanns Köhler-Krüner von Gartner und Stefan Pfeiffer von IBM.

      Freie EIntrittskarten zur Veranstaltung gibt es hier: http://bit.ly/EintrittITB16  mit dem Action Code >  20DRUKFF16  <  im Messe-Ticket-Service http://bit.ly/ITB16-Ticket.

       

      Einen Überblick – mit Links zu Videos und Folien – der letzten Panel-Diskussionen mit Dr. Ulrich Kampffmeyer gibt es hier: http://bit.ly/PanelsDrUKff

      Antwort
      • Karl Heinz Mosbach diskutiert im "Besen" mit
        16. September 2016 um 14:18
        Permalink

        Als vierter Teilnehmer an der Diskussionsrunde "Besen" am 6.10.2016 in Stuttgart ist Karl Heinz Mosbach dabei. Mosbach ist Geschäftsführer von ELO Digital Office. Er nahm bereits in der Vergangenheit an verschiedenen Diskussionsrunden teil: http://bit.ly/KYN9315 
        Kostenfreie Eintrittskarten zur Veranstaltung gibt es hier: http://bit.ly/EintrittITB16

        Antwort
  • Atle Skjekkeland, AIIM: Interview zur IT & Business 2016
    15. September 2016 um 12:22
    Permalink

    Menschen, Informationen und Wissen besser verbinden

    In einem Interview erläutert Atle Skjekkeland, Senior Vice President der Association for Information and Image Management (AIIM), wie es in der „Ära Industrie 4.0“ aussieht und worauf es für Unternehmen in Bezug auf Enterprise Content Management (ECM) ankommt: http://bit.ly/Atle_ITB16

    Dr. Ulrich Kampffmeyer, Geschäftsführer von PROJECT CONSULT und ehemaliger Director der AIIM, stellt am 4.10.2016 nachmittags auf der IT & Business das aktuelle Zertifizierungs- und Schulungsprogramm der AIIM in Deutschland vor. Im Mittelpunkt steht der CIP Certified Information Professional (Teilnahme nur auf EInladung über Silvia.Kunze-Kirschner@PROJECT-CONSULT.com. Atle Skjekkeland war als Vice-President der AIIM verantwortlich für die Entwicklung des AIIM Master- und Zertifizierungsprogrammes.

    Interview mit Atle Skjekkeland "Menschen, Informationen und Wissen besser verbinden"

    Die zunehmende Digitalisierung ist ein zentrales Thema auf der IT & Business. Wie schätzen Sie die gegenwärtigen Entwicklungen in den Unternehmen ein?

    Atle Skjekkeland: "Wir befinden uns an einem Scheitelpunkt der digitalen Revolution, die von Consumerization, Cloud, Mobile und dem Internet der Dinge getrieben wird. Neue und agile „Systems of Engagement“ verändern Kundenservice, Produktivität und Rentabilität. Partner des Beratungshauses Russel Reynolds haben herausgefunden, dass viele Führungskräfte dadurch eine massive Veränderung ihrer Geschäftsmodelle erwarten. 72 Prozent der Führungskräfte aus dem Bereich Medien, 64 Prozent ihrer Kollegen aus der Telekommunikationsbranche, 61 Prozent aus dem Segment Finanzdienstleistungen für Verbraucher und 57 Prozent der Entscheider aus dem Handel rechnen mit einer moderaten bis massiven Beeinträchtigung in den nächsten zwölf Monaten."
     

    Welchen Einfluss hat Industrie 4.0 auf Geschäftsprozesse? Wie müssen Unternehmen sich verändern?

    Atle Skjekkeland: "Alle Organisationen befinden sich auf einer digitalen Reise. IT ist kein Kostenfaktor, sondern eine Chance, um Geschäftsmodelle und Branchen zu sprengen. Auch Unternehmen mit stationären Filialen brauchen ein Online-Engagement-Modell, um Kunden zu bedienen, für die „Digital“ an erster Stelle steht. IT-Investitionen bewegen sich von Brick-to-Click zu Click-to-Brick – also von „offline zu online“ hin zu „online zu offline“. Neue „Systems of Engagement“ und „Systems of Record“ müssen damit klarkommen. Wir müssen Menschen, Informationen und Wissen besser verbinden – während wir Informationssicherheit, Datenschutz und Compliance automatisieren."
     

    Viele Experten glauben, dass das immer dichtere Vernetzen von IT-Systemen eine Auswirkung von Industrie 4.0 ist. Im Showcase der Smart Factory auf der IT & Business arbeiten erstmals vier Unternehmen zusammen, um Systeme für Enterprise Resource Planning, Enterprise Content Management, Enterprise Information Management und Customer Relationship Management zu präsentieren. Welches dieser Systeme hat aus Ihrer Sicht die Führungsrolle

    Atle Skjekkeland: "Forschungen von A.T. Kearney unter 150 CIOs zeigen, dass Vertrieb und Kunden im Fokus der meisten IT-Investitionen bis 2020 stehen werden. 61 Prozent der erwarteten Investitionen in IT-Anwendungen werden vertriebs- und kundenorientiert sein, 19 Prozent Produktions- und Lieferketten-orientiert, 14 Prozent getrieben von Verwaltungseffizienz (Back Office), fünf Prozent von Regulierung und Sicherheit und zwei Prozent von internen IT-Anforderungen. Ich denke, die Antwort ist eine Kombination mehrerer Systeme zur Verbesserung der Kundenbindung und -steuerung. Sie benötigen eine Unternehmensstrategie und Systeme, um durch die Verbesserung von Kundennähe und ­bindung Umsätze zu steigern.
    Außerdem möchte ich anmerken, dass Cloud und Mobile nicht nur Information verändern, sondern auch die Vielfalt, das Volumen und die Geschwindigkeit der Anwendungen. Als Verbraucher können wir Apps für fast alles finden. Den gleichen Trend sehen wir jetzt für Unternehmens-IT mit einer Vielzahl von Cloud-basierten Lösungen. BPM verwandelt sich in Process Services und ECM in Content Services. IT-Abteilungen müssen flexible Cloud-Plattformen mit einsatzbereiten Apps anbieten oder mit den Konsequenzen klarkommen, wenn Mitarbeiter eigene Apps am Arbeitsplatz verwenden (BYOA)."

     

    Industrie 4.0 trägt zum anhaltenden Anstieg der Menge der von Firmen gespeicherten und verarbeiteten Daten bei. Ist es derzeit für Unternehmen möglich, diesen Anstieg ohne die Unterstützung von Enterprise Content Management zu bewältigen?

    Atle Skjekkeland: "Unternehmen benötigen ein sicheres „System of Record“, um Compliance, Sicherheit und Datenschutz sicherzustellen. Dafür muss ihr „System of Record“ mit ihrem „System of Engagement“ verbunden werden. Anhand von Geschäftsregeln, Textanalyse- und semantischen Technologien können sie automatisieren, wie wichtige Informationen identifiziert, erfasst und klassifiziert werden oder Benutzer können dies basierend auf ihrem Geschäftsvorgang manuell erledigen. Ihr „System of Engagement“ ist in der Lage, die Funktion von Systemen für Kundenbindung zu übernehmen, zum Beispiel von Web Experience Management und mobilen Anwendungen. Oder es kann mit Office, SharePoint Online, Box & Co. ein System für Mitarbeiterbindung sein. Enterprise Content Management beinhaltet das „System of Record“ und muss keine separate Ablage darstellen." 

    Quelle: Landesmesse Stuttgart http://bit.ly/Atle_ITB16

    Antwort

Schreibe einen Kommentar zu uli Antworten abbrechen

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich stimme zu, dass die von mir eingegebenen Daten einschließlich der personenbezogenen Daten an PROJECT CONSULT übermittelt und dort zur Prüfung der Freischaltung meines Kommentars verwendet werden. Bei Veröffentlichung meines Kommentars wird mein Name, jedoch nicht meine E-Mail und meine Webseite, angezeigt. Die Anzeige des Namens ist notwendig, um eine individuelle persönliche Kommunikation zu meinem Beitrag zu ermöglichen. Anonyme oder mit falschen Angaben eingereichte Kommentare werden nicht veröffentlicht. Zu Nutzung, Speicherung und Löschung meiner Daten habe die Datenschutzerklärung zur Kenntnis genommen.

Ich versichere, alle gültigen Vorgaben des Urheberrechts beachtet zu haben. Dies betrifft besonders die Nicht-Verwendung von urheberrechtlich geschütztem Material und die Nicht-Verwendung von Inhalten und Links zu Inhalten, die dem Leistungsschutz unterliegen. Für den Inhalt meines Kommentars bin ich trotz Prüfung und Freischaltung durch PROJECT CONSLT ausschließlich selbst verantwortlich. Meine Rechte am Beitrag werden bei PROJECT CONSULT nur durch die CC Creative Commons Vorgaben gewahrt. Für die Verfolgung mißbräuchlicher Nutzung meiner Beiträge durch Dritte bin ich selbst verantwortlich.