Gartner Magic Quadrant for Social Software in the Workplace

Gartner hat seine Studien mehrfach diversifiziert und neu segmentiert. So gibt es inzwischen Quadranten für jeden und alles – aktuell einen für "Social Software in the Workplace". 

Dieser Magic Quadrant vom 26.11.2015 von Mike Gotta, Nikos Drakos und Jeffrey Mann beschäftigt sich mit dem Arbeitsplatz der Zukunft, der nach ihrer Meinung durch Social Media dominiert wird. Zumindest lassen dies die Kriterien hier im Bericht vermuten: http://bit.ly/1Rn7byw.

Die Mischung der Anbieter ist schon interessant: Atlassian, Google, Huddle, IBM, Igloo, Jive, Liferay, Microsoft, Salesforce, SAP, Sitrion, TIBCO Software, VMware und Zynchro. Arrivierte Bürokommunikationsanbeiter vereint mit CRM, ERP und Startups für Communications & Collaboration (übrigens OpenText ist raus ebenso wie Acquia und Zimbra – bemerkenswert ist auch die weitere Liste von "Bemerkenswerten Abwesenheiten" mit Atos, Bloomfire, eXo, harmon.ie, Interact, Micro Focus, Neudesic, Redbooth, Verint Systems – es gibt also noch mehr interessantes in diesem Segment). 

Der MQ Magic Quadrant soll folgende Themen bzw. Fragestellungen abdecken:

"Business use of these products varies in formality and openness and includes the following scenarios:
• Employee productivity
• Project coordination
• Process improvement
• Knowledge management
• Innovation
In general, products that compete in this market help users to:
• Find out about each other personally or professionally
• Mine their networks of contacts and acquaintances for advice, references and referrals
• Form teams, communities or informal groups, and potentially invite external participants from other organizations
• Collaborate on the same work objects
• Discuss and comment on their work
• Organize work from an individual or group perspective
• Identify relevant information
• Discover other people with common interests
• Alert users to information or events that might be relevant to them
• Learn from others' expertise."

Dafür gibt es dann fogende Kriterien:

"Inclusion and Exclusion Criteria
The vendors included in this Magic Quadrant offer products that meet both our qualitative market relevance criteria and quantitative market presence criteria.

Qualitative Market Relevance Criteria
To be included in this Magic Quadrant, a vendor must offer a product that is packaged, marketed, sold and used to support teams, communities and networks mainly within an organization — that is, not packaged, marketed or used mainly for any other purpose.
The relevant product must also support the following functionality, at minimum:
• User profiles
• Group spaces
• Content sharing
• Discussions
• Blogs
• Wikis
• Search
• Activity streams

Quantitative Market Presence Criteria

To be included in this Magic Quadrant, a vendor must also meet the following criteria:
• Worldwide, the vendor must have at least 100 employees in its organization dedicated to developing, marketing or supporting the relevant social software product.
• In its latest fiscal year, the vendor must have generated at least $18 million in revenue that can be attributed exclusively to the relevant product.
• The vendor must have among its paying customers at least 20 organizations with active deployments for at least 10,000 users (excluding freemium and open-source users).
• At least 400,000 named users (or equivalent) among all the paying organizations must be licensed to use the vendor's relevant product and be actively using it (excluding freemium and unsupported open-source users).
• The vendor must have a presence in at least three geographic regions, or at least five partners in each region with some personnel dedicated to selling or supporting the relevant product.

 

Was kann man von diesem Quadranten erwarten? Die Anbieter Microsoft, IBM und Jive sind oben in der rechten Ecke der "Leaders" und dann kommt gleich Salesforce hinterher.

Ein Gedanke zu „Gartner Magic Quadrant for Social Software in the Workplace

Neuen Kommentar verfassen

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich stimme zu, dass die von mir eingegebenen Daten einschließlich der personenbezogenen Daten an PROJECT CONSULT übermittelt und dort zur Prüfung der Freischaltung meines Kommentars verwendet werden. Bei Veröffentlichung meines Kommentars wird mein Name, jedoch nicht meine E-Mail und meine Webseite, angezeigt. Die Anzeige des Namens ist notwendig, um eine individuelle persönliche Kommunikation zu meinem Beitrag zu ermöglichen. Anonyme oder mit falschen Angaben eingereichte Kommentare werden nicht veröffentlicht. Zu Nutzung, Speicherung und Löschung meiner Daten habe die Datenschutzerklärung zur Kenntnis genommen.

Ich versichere, alle gültigen Vorgaben des Urheberrechts beachtet zu haben. Dies betrifft besonders die Nicht-Verwendung von urheberrechtlich geschütztem Material und die Nicht-Verwendung von Inhalten und Links zu Inhalten, die dem Leistungsschutz unterliegen. Für den Inhalt meines Kommentars bin ich trotz Prüfung und Freischaltung durch PROJECT CONSLT ausschließlich selbst verantwortlich. Meine Rechte am Beitrag werden bei PROJECT CONSULT nur durch die CC Creative Commons Vorgaben gewahrt. Für die Verfolgung mißbräuchlicher Nutzung meiner Beiträge durch Dritte bin ich selbst verantwortlich.