Herzlichen Glückwunsch zum Geburtstag

11. April 2012 22:00 Uhr  |  PC_admin  |  Permalink


Heute, am 12. April 2012, wird Ulrich Kampffmeyer, Geschäftsführer der PROJECT CONSULT Unternehmensberatung, 60 Jahre alt. Zu diesem runden Jubliäum wünschen das PROJECT CONSULT Team, Freunde und Geschäftspartner alles Gute!

Hier einige Lebensstationen, die wir von der Wikipedia.de "gerettet" haben (zusammen mit Dr. Martin Bartonitz hatten wir dort einen Artikel publiziert, der allerdings inzwischen zur Löschung vorgesehen ist):

Ulrich KAMPFFMEYER

kam am 12.04.1952 als Sohn von Dipl.Ing. Gerhard Kampffmeyer und Brunhild Kampffmeyer, geborene Strauss, in Hameln zur Welt.
Er besuchte die Volksschule in Hamburg und Bielefeld sowie das Gymnasium in Oerlinghausen. Am Schiller-Gymnasium in Hameln absolvierte er 1972 das Abitur. Während seiner Schulzeit erlangte er parallel an der Jahn-Sprachenschule das Diplom zum Handelskorrespondenten in Englisch.

Von 1973 bis 1979 studierte Ulrich Kampffmeyer an der Georg-August-Universität Göttingen Ur-Frühgeschichte und  Vorderasiatische Archäologie sowie in den Nebenfächern Informatik, Bodenkunde, Kunstgeschichte und Orientalistik. Seit 1976 war er parallel zum Studium als Lehrbeauftragter tätig. Der Schwerpunkt seiner Arbeiten lag auf Ausgrabungsmethodik und Einsatz naturwissenschaftlicher Verfahren[1], wie sie damals unter dem Ansatz “New Archaeology“ bekannt waren. In Göttingen begann er 1979 die Arbeiten an seiner Dissertation zur Auswertung neolithischer Keramik. Sein Studium in Göttingen beendete er 1978 mit dem M.A. Magister Artium.

In Kiel war er von 1980 bis 1982 als wissenschaftlicher Assistent am Institut für Ur- und Frühgeschichte an der naturwissenschaftlichen Fakultät der Christian-Albrechts-Universität tätig. Schwerpunkt seiner Arbeiten neben der Lehrtätigkeit waren bodenkundliche Methoden für Ausgrabungen[2] und der Einsatz der elektronischen Datenverarbeitung in der archäologischen Forschung und Dokumentation[3]. Parallel führte er seine Studien in Informatik, Bodenkunde und Ur- und Frühgeschichte fort und schloss sie 1982 mit dem Diplom-Prähistoriker mit Schwerpunkt Informatik ab.

Am Fraunhofer Institut IITB in Karlsruhe war er von 1983 bis 1987 in verschiedenen Forschungsprojekten zunächst als wissenschaftlicher Mitarbeiter, später als selbstständiger Unternehmer tätig. Schwerpunkt seiner Tätigkeiten waren Systeme zur Bilderfassung, Bildverarbeitung, Mustererkennung, automatischen Klassifikation und digital-optischen Archivierung. Hierzu gehörte am Fraunhofer Institut das Forschungsprojekt ARCOS[4] zur Entwicklung von Dokumentations- und Datenbanksystemen für die Archäologie[5]. Im Rahmen dieser Tätigkeiten betreute er mehrere Diplomarbeiten, war in verschiedenen Projekten zum Bildverstehen und zum Wissensmanagement tätig und beschäftigte sich mit der Standardisierung von Dokumentationssystemen für die Bodendenkmalpflege.

In 1988 schloss er die Arbeiten an seiner Dissertation ab und promovierte in Göttingen in Ur- und Frühgeschichte, Vorderasiatischer Archäologie und Kunstgeschichte[6]. In dieser Zeit war er für verschiedene Beratungsunternehmen im In- und Ausland sowie für mehrere Anbieter für elektronische Archiv- und Dokumentenmanagementsysteme tätig. Hierfür wurde in Wachenheim die Firma PROJECT CONSULT gegründet. Zu den Auftraggebern und Partnern gehörten Nixdorf Computer, LAS Laser Archive Service, ATG Gigadisk, Rothchild Consultants und andere. 1988 in München organisierte er den ersten Kongress für Dokumentenmanagement in Deutschland, „EDV & Dokumente“.

Als Produkt- und Marketing-Manager war er von 1989 bis 1992 für die ACS Systemberatung in Hamburg tätig. Er war für die Gestaltung, das Marketing und den weltweiten Vertrieb des Dokumentenmanagementsystems HYPARCHIV sowie für mehrere Großprojekte bei neuen Schlüsselkunden verantwortlich. Parallel war er bei der AWV Arbeitsgemeinschaft für wirtschaftliche Verwaltung als Arbeitskreisleiter aktiv[7]. 1991 gründete er auf der CeBIT in Hannover den VOI Verband für Organisations- und Informationssysteme als Interessenvertretung der Dokumentenmanagement-Branche, den anschließend sieben Jahre lang als geschäftsführender Vorstandsvorsitzender leitete.

1992 nahm Dr. Kampffmeyer wieder seine Beratungstätigkeit auf und etablierte am 1.7.1992 in Hamburg die PROJECT CONSULT Unternehmensberatung Dr. Ulrich Kampffmeyer GmbH als unabhängige Managementberatung für Informations-, Archiv-, Dokumenten-, Projekt-, Wissens- und Prozessmanagement. Er ist Mehrheitsgesellschafter und Geschäftsführer von PROJECT CONSULT. Zu seinen Kunden gehören namhafte internationale wie auch deutsche Unternehmen und Organisationen, z.B. die UNO Umweltorganisation, die ESA, Regierung Luxemburg,  zahlreiche Institutionen der Sparkassen-Finanzgruppe, Mercedes, Hochtief, Axa, Generali, Bayer, Roche, MAN, Bosch, VW Gruppe, Bundesministerium der Verteidigung, Landesregierungen wie z.B. in Berlin, Deutsche Bank, Deutsche Rentenversicherung, LBSn und andere.

Parallel zu seiner Tätigkeit als Geschäftsführer und Berater war er für verschiedene Verbände tätig, so als Vorstand für den VOI bis 1998, als Direktor beim IMC, Boulder, USA, 1995 bis 1999 sowie als Direktor für die AIIM Europe 1999 bis 2001 und als Direktor der AIIM international, Silver Springs, USA, von 2001 bis 2004. Im Jahr 2000 absolvierte er den internationalen Abschluss AIIM MIT Master of Information Management.  Von 2006 bis 2011 war er einer der Manager des DLM Network EEIG, der Trägerfirma des DLM Forum, sowie von 2008 bis 2011 Mitglied des MoReq Governance Board des DLM Forum, das sich mit der Standardisierung von Records Management und Archivierung in Europa beschäftigt. Er betreute mehrere Diplomarbeiten im Umfeld von ECM Enterprise Content Management und lehrte 2005/2006 am MMC der Universität Kiel zum Thema Wissensmanagement . Im Bereich der Normung und Standardisierung wirkte er an verschiedenen Dokumentenmanagement- und Records-Management-Standards wie DMA, ISO 15489, MoReq, MoReq2, MoReq2010  u.a. mit.

Seit 1992  entstanden mehrere Bücher[8], zwei Codes of Practice zur elektronischen Archivierung und Verfahrensdokumentation[9], zahlreiche Whitepaper[10] sowie mehrere hundert Artikel und Online-Publikationen[11]. Besonders im Bereich der revisionssicheren Archivierung, des Records Management und von ECM Enterprise Content Management gelten seine Arbeiten als grundlegende Publikationen für die die Dokumentenmanagement-Branche. Dr. Kampffmeyer war seit 1992 als Kongressorganisator, Moderator, Keynote-Sprecher, Referent und Seminarleiter auf mehr als 200 Veranstaltungen tätig. So begründete er die „DMS EXPO“ Messe und Konferenz mit und begleitet als Mitglied des Beirates diese Veranstaltung seit 1994. Er organisierte 2000 und 2002 für die AIIM international zwei Kongresse und war Leiter des Organisationskomitees der internationalen DLM Forum Conference in Barcelona 2002.

Internationale Branchenverbände wie IMC und AIIM honorierten seine wegweisende Tätigkeit mit mehreren Auszeichnungen. Von der ComputerWoche wurde er 2003 und 2011 als einziger Vertreter der Dokumentenmanagement-Branche zu den einhundert wichtigsten IT-Persönlichkeiten Deutschlands gerechnet.

Dr. Kampffmeyer wohnt seit 1989 in Hamburg. Seit 1987 lebt er mit Karin Begemann zusammen, die die kaufmännische Geschäftsführung von PROJECT CONSULT innehat und die zweite Gesellschafterin des Unternehmens ist. Privat widmet er sich seinen Freunden und pflegt seine Hobbies, u.a. Reisen, Tauchen, Fliegen, Kochen, Lesen, Malt Whisky, Musik (nur noch hören …), Archäologie, Anthropologie und Social Communities. Sein aktuelles persönliches Motto ist „42“. Er wandert, betreibt Yoga und fährt Fahrrad. Wichtige richtungsweisende Persönlichkeiten für ihn sind u.a. Immanuel Kant, Vere Gordon Childe, Charles Darwin, Richard Dawkins und Douglas Adams.

 

[1] Ulrich Kampffmeyer: Das Hügelgräberfeld auf dem Fuchsberg bei Desingerode/Werxhausen : Untersuchungen zur älteren Bronzezeit im Unteren Eichsfeld. NAFN Neue Ausgrabungen und Forschungen in Niedersachsen, Band 13, Göttingen 1978, S. 3 – 99

[2] Ulrich Kampffmeyer, Archäologische und bodenkundliche Untersuchungen in Klein Neudorf, Gemeinde Bosau, Kreis Ostholstein: Auswertung der Ausgrabungen des Jahres 1980. Wachholtz Verlag, 1985

[3] Michal Gebühr, Ulrich Kampffmeyer: Überlegungen zum Einsatz von Kleinrechnern in der Ur- und Frühgeschichtsforschung. APA Acta Praehistorica et Archaeologica 11/12, 1980/81, S. 3-20;
Bernhard Kalhoff, Ulrich Kampffmeyer:  Die Auswertung von archäologischen Daten mit graphischen Computer-Darstellungen. APA Acta Praehistorica et Archaeologica 16/17, 1984/85. S. 237 – 268

[4] Ulrich Kampffmeyer, Ulrich Lübbert: ARCOS 1: Eine Dokumentation zum "Gerät zur automatischen bildhaften Erfassung der Form von Keramik“. IITB/BAIK, Karlsruhe, 1985

[5] Ulrich Kampffmeyer (Hrsg.): Untersuchungen zur rechnergestützten Klassifikation der Form von Keramik. Arbeiten zur Urgeschichte des Menschen, Bd. 11,  P. Lang Verlag, 1988

[6] Ulrich Kampffmeyer: Die Keramik der Siedlung Hüde I am Dümmer. Untersuchungen zur Neolithisierung des nordwestdeutschen Flachlands. Diss. Göttingen 1988/1991, 4 Bd.

[7] AWV/Ulrich Kampffmeyer: Automatische Erfassung von Schriftgut. AWV Schriftenreihe, Eschborn, 1994

[8] Ulrich Kampffmeyer: Grundlagen des Dokumentenmanagements: Einsatzgebiete, Technologien, Trends. Gabler Verlag, Wiesbaden, 1997;
Ulrich Kampffmeyer, Barbara Merkel: Dokumentenmanagement. Grundlagen und Zukunft. Hamburg, 1999;
Ulrich Kampffmeyer: Dokumenten-Technologien: Wohin geht die Reise? Hamburg, 2003;
Ulrich Kampffmeyer: ECM Enterprise Content Management. Hamburg, 2006

[9] Ulrich Kampffmeyer, Jörg Rogalla: Grundsätze der elektronischen Archivierung. VOI Code of Practice 1, Darmstadt 1997;
Karl-Georg Henstorf, Ulrich Kampffmeyer, Jan Prochnow: Grundsätze der Verfahrensdokumentation nach GoBS. VOI Code of Practice 2, Darmstadt 1999

[10] Siehe http://www.project-consult.de/ecm/wissen/whitepaper

[11] Siehe http://www.project-consult.de/ecm/wissen/publikationen

[12] Zusammenfassend Ulrich Kampffmeyer: Records Management: Prinzipien, Standards und Trends. PROJECT CONSULT Newsletter Sonderausgabe Januar 2012, als PDF http://www.project-consult.net/files/RM_Kff_20120130.pdf

Ein Kommentar zu “Herzlichen Glückwunsch zum Geburtstag

  • Herzlichen Dank an alle Gratulant|Inn|en!
    16. April 2012 um 8:09
    Permalink

    Ich möchte mich sehr herzlich bei allen 381 Freunden, Kollegen und Bekannten, die mir per Geschenkpaket, Essenseinladung,  Brief, analoger Postkarte (eine), E-Mail, E-Mail-Postkarte (vier), XING, Telefon, Twitter, LinkedIn, Facebook, SMS und persönlich im "Flashmob-Walk-In" gratuliert haben, bedanken. Besonderer Dank auch an diejenigen, die zu meinem Wirken gepostet haben: Martin Bartonitz & PROJECT CONSULT Doku in der Wikipedia http://bit.ly/IwdUxs, Karl Fröhlich und Engelbert Hörmannsdorfer auf Speicherguide.de http://bit.ly/IXTFsZ, Jürg Hagmann in seinem Blog und Bob Larivee in seiner Paper.li. Allen, die es übersehen haben – macht nichts, gefeiert habe ich diesen Anlass, der willkürlich von der derzeitigen Rotations- und Umkreisungsgeschwindigkeit des "third stone from the sun" abhängig gemacht wurde, sowieso nicht   🙂  

    Ulrich Kampffmeyer

    Antwort

Neuen Kommentar verfassen

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich stimme zu, dass die von mir eingegebenen Daten einschließlich der personenbezogenen Daten an PROJECT CONSULT übermittelt und dort zur Prüfung der Freischaltung meines Kommentars verwendet werden. Bei Veröffentlichung meines Kommentars wird mein Name, jedoch nicht meine E-Mail und meine Webseite, angezeigt. Die Anzeige des Namens ist notwendig, um eine individuelle persönliche Kommunikation zu meinem Beitrag zu ermöglichen. Anonyme oder mit falschen Angaben eingereichte Kommentare werden nicht veröffentlicht. Zu Nutzung, Speicherung und Löschung meiner Daten habe die Datenschutzerklärung zur Kenntnis genommen.

Ich versichere, alle gültigen Vorgaben des Urheberrechts beachtet zu haben. Dies betrifft besonders die Nicht-Verwendung von urheberrechtlich geschütztem Material und die Nicht-Verwendung von Inhalten und Links zu Inhalten, die dem Leistungsschutz unterliegen. Für den Inhalt meines Kommentars bin ich trotz Prüfung und Freischaltung durch PROJECT CONSLT ausschließlich selbst verantwortlich. Meine Rechte am Beitrag werden bei PROJECT CONSULT nur durch die CC Creative Commons Vorgaben gewahrt. Für die Verfolgung mißbräuchlicher Nutzung meiner Beiträge durch Dritte bin ich selbst verantwortlich.