LEXMARK übernimmt KOFAX

LEXMARK übernimmt KOFAX – der nächste große Deal im Markt für Enterprise Content Management: http://bit.ly/lexmarkKOFAX. Der Umfang des Geschäftes beträgt ca. 1 Milliarde US $.  

Unter dem Dach Perceptive Software hatte LEXMARK die Akquisitionen der Vergangenheit gebündelt. Nun heißt das Kongolomerat LEXMARK Enterprise Software. Kofax trägt in diesem Jahr einen Umsatz von ca. 297 Millionen US $ bei. Die Hinzunahme von KOFAX (www.KOFAX.com) wird den Umsatz von Lexmark im ECM-Segment auf ca. 700 Millionen US $ verdoppeln. Damit erhält Lexmark einen signfikannten Anteil am Enterprise Information Management Markt,d er aktuell auf etwa 10 Milliarden US $ geschätzt wird. Lexmark (www.LEXMARK.com) Lexmark hat sich mit der Übernahme des führenden Capture-Anbieters endgültig in der Führungsebene der internationalen ECM-Anbieter verankert. Trotz einiger Redundanz in den bestehenden Portfolios von Perceptive und Kofax (z.B. beim Thema Klassifikation, Rechnungseingangsverarbeitung etc.) macht das Geschäft Sinn, da KOFAX eine marktbeherrschende Stellung mit über 20.000 Kunden weltweit sowie ca. 800 Channel- und Systemhauspartnern einbringt. Nicht nur LEXMARK hatte in den vergangenen Jahren viele Akquisitionen getätigt sondern auch KOFAX (z.B. SoftproSingularity und Aia).

Als wir bereits Anfang 2014 im Zusammenhang mit einem anderen Deal über die Verkaufsabsichten von Kofax berichteten (in einem Satz am Ende eines Artikels zum DICOM/Spigraph-Deal), hieß es noch in Kommentaren "Uaaa, …schlecht recherchiert". LEXMARK ist seit langem auf Einkaufstour und hatte auch Anfang 2015 nochmals bestätigt, genau in diesem Segment expandieren zu wollen.  

Ein Gedanke zu „LEXMARK übernimmt KOFAX

Neuen Kommentar verfassen

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich stimme zu, dass die von mir eingegebenen Daten einschließlich der personenbezogenen Daten an PROJECT CONSULT übermittelt und dort zur Prüfung der Freischaltung meines Kommentars verwendet werden. Bei Veröffentlichung meines Kommentars wird mein Name, jedoch nicht meine E-Mail und meine Webseite, angezeigt. Die Anzeige des Namens ist notwendig, um eine individuelle persönliche Kommunikation zu meinem Beitrag zu ermöglichen. Anonyme oder mit falschen Angaben eingereichte Kommentare werden nicht veröffentlicht. Zu Nutzung, Speicherung und Löschung meiner Daten habe die Datenschutzerklärung zur Kenntnis genommen.

Ich versichere, alle gültigen Vorgaben des Urheberrechts beachtet zu haben. Dies betrifft besonders die Nicht-Verwendung von urheberrechtlich geschütztem Material und die Nicht-Verwendung von Inhalten und Links zu Inhalten, die dem Leistungsschutz unterliegen. Für den Inhalt meines Kommentars bin ich trotz Prüfung und Freischaltung durch PROJECT CONSLT ausschließlich selbst verantwortlich. Meine Rechte am Beitrag werden bei PROJECT CONSULT nur durch die CC Creative Commons Vorgaben gewahrt. Für die Verfolgung mißbräuchlicher Nutzung meiner Beiträge durch Dritte bin ich selbst verantwortlich.