Micro Focus kündigt Merger mit HPE Software Business an

9. September 2016 08:59 Uhr  |  Dr. Ulrich Kampffmeyer  |  Permalink


Das Softwareunternehmen Micro Focus kündigt den Merger mit der Business Software Sparte von HPE Hewlett Packard Enterprise an. In dem Deal geht es um 8,8 Milliarden US Dollar.

Micro Focus kündigt in einer Pressemeldung die geplante Integration in den Business Software Bereich von HPE an: http://bit.ly/HPE-microfocus. Auch wenn die Software-Portfolios sehr komplementär sind und sich wenig überlappen, dürfte die Zusammenführung Auswirkungen auf den Bereich von Softwarelösungen für Information Governance, Analytics und auch Enterprise Content Management haben. Dies dürfte z.B. das Portfolio rund um Autonomy betreffen. Im letzteren Marktsegment war in den letzten Jahren keine klare Strategie bei HP bzw. nun HPE, auszumachen. 

Quasi nebenbei wurde der Schwerpunkt auf Linux gelegt, manifestiert mit einem Abkommen mit SUSE.

In letzter Zeit gab es mehrere große Merger, so gerade abgeschlossen die Integration von EMC in Dell, heute Dell Technologies. Hierbei wurden sehr große Summen aufgerufen. Jedoch standen meistens andere Themen als die Software für Enterprise Content Management oder Enterprise Information Management im Fokus der Übernahmen. Ebenso wie man nun bei Dell Technologies beobachten muss, was aus Documentum, Captiva und Co. wird, muss man nun auch den Blick auf die ECM-Komponenten bei HPE Hewlett Packard Enterprise richten. Einiges wurde bei HPE ja jüngst an OpenText abgegeben (http://bit.ly/Opentext_HPE), anderes harrt noch der Neuordnung, die bei einem Merger mit Micro Focus sowieso ansteht. 

Bei großen Standardsoftwareanbietern mit ECM-Portfolio wie Lexmark, Oracle, HPE oder Dell Technologies, muss sich nun zeigen, ob sie ihren Platz als führende ECM- und EIM-Anbieter behaupten können oder überhaupt behaupten wollen. In dem Maße, wie ECM Enterprise Content Management Infrastruktur geworden ist, befindet es sich weder im Marketing-Fokus der großen Anbieter noch auf der Proritätenliste der Anwender weit oben. ECM ist auf dem Weg "Commodity" zu werden und wird in der Wahrnehmung von anderen "Hype"-Themen verdrängt.

 

Dr. Ulrich Kampffmeyer

Dr. Ulrich Kampffmeyer

Curriculum auf Wikipedia https://de.wikipedia.org/wiki/Ulrich_Kampffmeyer

Neuen Kommentar verfassen

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich stimme zu, dass die von mir eingegebenen Daten einschließlich der personenbezogenen Daten an PROJECT CONSULT übermittelt und dort zur Prüfung der Freischaltung meines Kommentars verwendet werden. Bei Veröffentlichung meines Kommentars wird mein Name, jedoch nicht meine E-Mail und meine Webseite, angezeigt. Die Anzeige des Namens ist notwendig, um eine individuelle persönliche Kommunikation zu meinem Beitrag zu ermöglichen. Anonyme oder mit falschen Angaben eingereichte Kommentare werden nicht veröffentlicht. Zu Nutzung, Speicherung und Löschung meiner Daten habe die Datenschutzerklärung zur Kenntnis genommen.

Ich versichere, alle gültigen Vorgaben des Urheberrechts beachtet zu haben. Dies betrifft besonders die Nicht-Verwendung von urheberrechtlich geschütztem Material und die Nicht-Verwendung von Inhalten und Links zu Inhalten, die dem Leistungsschutz unterliegen. Für den Inhalt meines Kommentars bin ich trotz Prüfung und Freischaltung durch PROJECT CONSLT ausschließlich selbst verantwortlich. Meine Rechte am Beitrag werden bei PROJECT CONSULT nur durch die CC Creative Commons Vorgaben gewahrt. Für die Verfolgung mißbräuchlicher Nutzung meiner Beiträge durch Dritte bin ich selbst verantwortlich.