Records Management: Prinzipien, Standards & Trends | Whitepaper

8. Februar 2012 15:42 Uhr  |  Dr. Ulrich Kampffmeyer  |  Permalink


Records Management ist ein in Deutschland immer noch stiefmütterlich behandeltes Thema. Das PROJECT CONSULT Whitepaper definiert die Begriffe, beleuchtet die Grundprinzipien, bietet einen Überblick zu den wichtigsten Standards, erläutert Unterschiede von Sharepoint- und SAP-Records-Management, stellt die elektronische Akte dar und schließt mit einem provokativen Ausblick.

Die Gliederung des Whitepapers:

 

1    Einführung

2    Definitionen „Record“ und „Records Management“
2.1 Definition “Record”
2.2 Definition Records Management

3     Records Management Grundprinzipien nach ARMA
3.1 Prinzip der Verantwortlichkeit
3.2 Prinzip der Integrität
3.3 Prinzip der Sicherung
3.4 Prinzip der Compliance
3.5 Prinzip der Verfügbarkeit
3.6 Prinzip der Aufbewahrung
3.7 Prinzip der Entsorgung
3.8 Prinzip der Transparenz

4    Records Management Standards
4.1 Unterschied Standard und Norm
4.2 ISO – Normengruppe für Records Management
4.3 Die MoReq – Records Management Standards
4.4 Der  ICA-Req Standard für Records Management
4.5 DoD 5015.2
4.6 OMG Records Management
4.7 Deutschsprachige Standards der öffentlichen Verwaltung
4.8 Branchenspezifische Standards
4.9 Metadatenstandards

5    Spezielle Records- Management-Produktimplementierungen
5.1 Records Management in Sharepoint
5.2 Records Management in SAP

6    Records Management und elektronische Akte
6.1 Begriffsdefinition und Konzept
6.2 Visualisierung von Strukturen und Inhalten
6.3 Dynamische Sichten für virtuelle Akten

7    Ausblick
7.1 Brauchen wir noch Records-Management-Standards?
7.2 Records Manager
7.3 Ordnung versus Chaos
7.4 Zukünftige Entwicklungen

 

Der Download-Link: http://bit.ly/DrUKff_RM2012

 

Dr. Ulrich Kampffmeyer

Dr. Ulrich Kampffmeyer

Curriculum auf Wikipedia https://de.wikipedia.org/wiki/Ulrich_Kampffmeyer

Neuen Kommentar verfassen

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich stimme zu, dass die von mir eingegebenen Daten einschließlich der personenbezogenen Daten an PROJECT CONSULT übermittelt und dort zur Prüfung der Freischaltung meines Kommentars verwendet werden. Bei Veröffentlichung meines Kommentars wird mein Name, jedoch nicht meine E-Mail und meine Webseite, angezeigt. Die Anzeige des Namens ist notwendig, um eine individuelle persönliche Kommunikation zu meinem Beitrag zu ermöglichen. Anonyme oder mit falschen Angaben eingereichte Kommentare werden nicht veröffentlicht. Zu Nutzung, Speicherung und Löschung meiner Daten habe die Datenschutzerklärung zur Kenntnis genommen.

Ich versichere, alle gültigen Vorgaben des Urheberrechts beachtet zu haben. Dies betrifft besonders die Nicht-Verwendung von urheberrechtlich geschütztem Material und die Nicht-Verwendung von Inhalten und Links zu Inhalten, die dem Leistungsschutz unterliegen. Für den Inhalt meines Kommentars bin ich trotz Prüfung und Freischaltung durch PROJECT CONSLT ausschließlich selbst verantwortlich. Meine Rechte am Beitrag werden bei PROJECT CONSULT nur durch die CC Creative Commons Vorgaben gewahrt. Für die Verfolgung mißbräuchlicher Nutzung meiner Beiträge durch Dritte bin ich selbst verantwortlich.