Collaboration

Collaboration bedeutet übersetzt Zusammenarbeit. Diese Lösungsansprüche haben sich aus der Groupware (auch: kollaborative Systeme) entwickelt und gehen mit dieser eng einher. Groupware bezeichnet unterstützende Software für die Zusammenarbeit mehrerer Gruppen über einen Zeitraum hinweg.

Anders als Groupware umfasst Collaboration jedoch ebenfalls Bereiche des Wissensmanagements.

Definition aus Wikipedia

Zusammenarbeitenglisch Collaboration (Abkürzung Collab; Auszug aus Enterprise Content Management).
Collaboration bedeutet eigentlich nur Zusammenarbeit. Der Anspruch dieser Lösungen, die sich aus der Groupware entwickelt haben, geht weiter und schließt auch Anwendungsgebiete des Wissensmanagements mit ein. Zur Collaboration gehören unter anderem folgende Funktionen: Gemeinsam nutzbare Informationsbasen Gemeinsames, gleichzeitiges und kontrolliertes Bearbeiten von Informationen Integration von Informationen aus anderen Anwendungen im Kontext der gemeinsamen Informationsbearbeitung Kommunikationsanwendungen wie Video-Conferencing Verwaltungskomponenten wie Whiteboards für Ideensammlungen, Terminpläne, Projektmanagement und andere Wissensbasen über Fertigkeiten, Ressourcen und Hintergrunddaten für die gemeinsame Bearbeitung von Informationen

Anders als Groupware umfasst Collaboration jedoch ebenfalls Bereiche des Wissensmanagements.

Die Aufgaben der Collaboration sind zum Einen gemeinsam nutzbare Informationsbasen zu schaffen, um so ein gleichzeitiges und kontrolliertes Bearbeiten von Informationen zu gewährleisten. Des Weiteren muss Collaboration Wissensbasen über Fertigkeiten, Ressourcen und Hintergrunddaten für die gemeinsame Bearbeitung von Informationen schaffen. Verwaltungskomponenten wie Whiteboards für Ideensammlungen, Terminpläne, Projektmanagement, etc. gehören ebenfalls zu den Funktionen der Lösungsansprüche der Collaboration. Kommunikationsanwendungen wie Video-Conferencing sowie Integration von Informationen aus anderen Anwendungen im Kontext der gemeinsamen Informationsbearbeitung werden ebenfalls unter Collaboration verstanden.

Besonders in Zeiten von Web 2.0 Funktionalitäten und Trendthemen wie Social Media und Social Business wird der Collaboration eine neue Gewichtung zuteil. Verschiedene Anbieter haben Software entwickelt, die die zusammenarbeit in Unternehmen erleichtern. So kann das Miteinander zum Beispiel durch Sharepoint Collaboration verbessert werden.

Auch die öffentliche Verwaltung hat die Bedeutung des Themas Collaboration erkannt und im Zuge von E-Government einen Baustein E-Zusammenarbeit zum Organisationskonzept E-Verwaltung entwickelt.

Dr. Ulrich Kampffmeyer,

Ressourcen