Gartner: Top Technology Trends 2021

22. Oktober 2020 08:55 Uhr  |  Dr. Ulrich Kampffmeyer  |  Permalink


Gartner hat ihren Bericht zu den wichtigsten “Top Strategic Technology Trends” für das Jahr 2021 veröffentlicht: https://gtnr.it/35pJAbO. In der Einleitung geht Gartner auch auf technologische Entwicklungen ein, die durch die COVID-19-Pandemie beeinflusst sind. Im Übrigen sind diesmal 9 Trends, die zum Teil schon seit langem aktiv, nun unter neuen Begriffen zusammengefasst, propagiert werden. Zu den einzelnen Themen sind bei Gartner auch weitere Detailstudien verlinkt.

In Kürze dürfte dann auch der Trendbericht zu “Content Services” publiziert werden. Einige der Content Services spielen auch wichtige Rollen bei den 9 Trends.

(1) Internet of Behaviors

Mit Internat of Behaviors (IoB) fasst Gartner unterschiedliche Entwicklungen der Nutzung von Informationen und der Interaktion zusammen. Daten unterschiedlichster Quellen werden genutzt, um die Benutzererfahrungen der Anwender im Internet wie auch das Funktionieren von Systemen zu verbessern. Gartner konstatiert dabei: “IoB does have ethical and societal implications depending on the goals and outcomes of individual uses .” und erwähnt zumindest das Thema Datenschutz bei der Informationsnutzung.

(2) Total experience

Ein neues Schlagwort: Total Experience, dass alle Nutzer von Kommunikations- und Informationstechnologien einschließen soll. Eine Ausdehnung des Begriffes User Experience, die die Informationsbereitstellung wie auch die Steuerung des Nutzerverhaltens durch individualisierte, situative Information beeinflusst.

(3) Privacy-enhancing computation

Datenschutz als Grundprinzip und die Schaffung von Vertrauenswürdigkeit. Hier spielen die Analyse von Daten ebenso wie kryptografische Verfahren wichtige Rollen.

(4) Distributed cloud

Verteilte Cloud-Lösungen, in den die Anwendungen dennoch verbunden sind und interagieren sind die Zukunft der Cloud. Schnittstellen, Sicherheit und gesetzliche Anforderungen müssen allerdings dem noch gerecht werden.

(5) Anywhere operations

“Anywhere Operations” hat sich als Notwendigkeit in der Covid-19-Krise gezeigt und ist den Information-Management-Enthusiasten seit Jahrzehnten vertraut. Information unabhängig von Ort, Zeit, Format, ursprünglichem Zweck und Erzeuger überall nutzen zu können. Dies ist der Grundtrend der Digitalisierung.

(6) Cybersecurity mesh

Folgt man den Ansätzen der “Distributed Cloud” und den “Anywhere Operations” dann ist klar, dass auch viel für die Sicherheit getan werden muss. Es werden flexible, beliebig skalierbare und verlässliche Cyber-Security-Technologien gefordert, ein “Gitternetz” der Sicherheit. Hier wird auch die Schaffung sicherer Identität der Nutzer im Netz eine wichtige Rolle spielen.

(7) Intelligent composable business

Gartner definiert ICBs wie folgt: “An intelligent composable business is one that can adapt and fundamentally rearrange itself based on a current situation. As organizations accelerate digital business strategy to drive faster digital transformation, they need to be agile and make quick business decisions informed by currently available data.” Hierunter werden auch Optimierungen in den Geschäftsprozessen, agileres Handeln durch bessere technische Infrastruktur und eine umfassendere Nutzbarkeit von Information subsummiert.

(8) AI engineering

Mit diesem Trend beschreibt Gartner die Entwicklung, dass Künstliche Intelligenz das Hype- und Probierstadium verlassen hat. Artificial Intelligence wird zur strategischen Komponente bei der Entwicklung von Lösungen. KI wird so zum Mainstream.

(9) Hyperautomation

“Hyperautomation” verfolgt die Strategie, alles zu automatisieren was zu automatisieren geht. Hier spielen natürlich Künstliche Intelligenz und Maschinelles lernen wichtige Rollen. Und auch das Information Management mit seinen Automatisierungsstrategien der automatischen Klassifikation, Robotic Process Automation etc. findet hier dann seinen Platz. Gartner sieht hier den Bedarf, die überholten Lösungen im Bereich von Host-Systemen aber auch Client-Server mit moderner Software und Technologie zu ersetzen.

Dr. Ulrich Kampffmeyer

Dr. Ulrich Kampffmeyer

Curriculum auf Wikipedia https://de.wikipedia.org/wiki/Ulrich_Kampffmeyer

Neuen Kommentar verfassen

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich stimme zu, dass die von mir eingegebenen Daten einschließlich der personenbezogenen Daten an PROJECT CONSULT übermittelt und dort zur Prüfung der Freischaltung meines Kommentars verwendet werden. Bei Veröffentlichung meines Kommentars wird mein Name, jedoch nicht meine E-Mail und meine Webseite, angezeigt. Die Anzeige des Namens ist notwendig, um eine individuelle persönliche Kommunikation zu meinem Beitrag zu ermöglichen. Anonyme oder mit falschen Angaben eingereichte Kommentare werden nicht veröffentlicht. Zu Nutzung, Speicherung und Löschung meiner Daten habe die Datenschutzerklärung zur Kenntnis genommen.

Ich versichere, alle gültigen Vorgaben des Urheberrechts beachtet zu haben. Dies betrifft besonders die Nicht-Verwendung von urheberrechtlich geschütztem Material und die Nicht-Verwendung von Inhalten und Links zu Inhalten, die dem Leistungsschutz unterliegen. Für den Inhalt meines Kommentars bin ich trotz Prüfung und Freischaltung durch PROJECT CONSLT ausschließlich selbst verantwortlich. Meine Rechte am Beitrag werden bei PROJECT CONSULT nur durch die CC Creative Commons Vorgaben gewahrt. Für die Verfolgung mißbräuchlicher Nutzung meiner Beiträge durch Dritte bin ich selbst verantwortlich.