Multi Devices

Modernes Arbeiten ist geprägt vom Grundgedanken, Informationen jederzeit auf jedem Gerät abrufen zu können. Mobile Geräte wie Smartphones oder Tablets spielen dabei eine wesentliche Rolle. In diesem Zusammenhang taucht der Begriff Crossmedia auf, der die Nutzung von Content (z.B. journalistische Texte) von verschiedenen Geräten mit unterschiedlichen Betriebssystemen beschreibt. Die Entwicklung der Multi Devices hat sowohl für die Bereiche Marketing und Publishing als auch für Unternehmensinformationen Auswirkungen. Was im privatem Umfeld angewandt wird, wird ebenso im Arbeitsumfeld vorausgesetzt. 

Standardisierte Formate wie z.B. PDF oder HTML5 helfen, eine einheitliche Darstellung über die unterschiedlichen Geräte hinaus sicherzustellen.

Multi Devices im funktionalen EIM Modell von PROJECT CONSULT 2012

Multi Devices im EIM ModellEIM bietet und konvertiert Informationen für die Nutzung auf mobilen Geräten über verschiedene Channels – online und offline.
Das sind heutige Tablets, Notebooks und Smartphones aber auch zukünftige Technologien wie Gadgets, Fernseher, Haus-Management-Technologien, etc.
EIM unterstützt alle Arten von User Interfaces zur Erfassung, Anzeige und Nutzung mit starken Kontroll- und Sicherheitsfeatures.