G2 ECM Grid 2020

4. November 2020 10:13 Uhr  |  Dr. Ulrich Kampffmeyer  |  Permalink


Die Plattform “G2” (Go to …), die sich auf die Bewertung von Softwareprodukten auf Basis von Anwendereinschätzungen spezialisiert hat, ist nun wieder mit ihrem Grid – einer Art Quadrant – in den Pressemitteilungen von Anbietern präsent.

Zuletzt hatten wir im Juni 2020 auf die Auswertung verwiesen. Nun ist die sogenannte “Herbst-Ausgabe” online. Wie immer ist das Grid als Bild schwer zu interpretieren, da es mit Ikonen der Anbieter arbeitet. Es ist schon sinnvoll, direkt auf die Webseite zu gehen, da dort auch unterschiedliche Sichten auf die Anbieter dynamisch generiert werden können. Unsere Kritik an der Beeinflussbarkeit der Bewertungen müssen wir hier nicht noch einmal wiederholen.

G2 definiert den Markt und die Kriterien für die Berücksichtigung von Anbietern wie folgt:

“Enterprise content management (ECM) systems help companies organize, manage, and distribute unstructured content such as documents, images, health or accounting records, surveys, product information, emails, and web pages. Companies use this software to store, track, edit, and collaborate on content creation and other information-related projects, while maintaining predefined and appropriate security levels. Employees at every level of the organization can access and exchange information using ECM software based on user privileges assigned by a system administrator, which streamlines the lifecycle of information and automates various business processes using embedded workflow.
ECM is compatible with most file types including popular office productivity suites (DOC, XLS, OCF), image files (JPEG, TIFF, PNG), email, web standard (XML, HTML), and CAD files from a variety of software platforms. It serves as an enterprise platform to securely store large amounts of content, distribute information, build and manage workflows, facilitate team collaboration, and integrate with other enterprise systems, such as ERP systems.
To qualify for inclusion in the Enterprise Content Management category, a product must be able to:

Store large amounts of content across various file types
Impose order on data based on organizational models
– Make resources easy to find, manage, and distribute through search and advanced filtering and tagging
Allow collaboration and the creation of new documents
Ensure the integrity of data and keep it secure with permissions structures.”

G2 bleibt also im Prinzip – anders als andere Analysten – bei der bisherigen Definition des Marktes für ECM Enterprise Content Management.

Die im obigen Bild kartierten Achsen bilden Kundenzufriedenheit und Marktpräsenz ab. Die Grafik zeigt die “Live-Version” für alle Anbieter, alle Produkte und alle Plattformen: “G2 scores products and sellers based on reviews gathered from our user community, as well as data aggregated from online sources and social networks. Together, these scores are mapped on our proprietary G2 Grid®, which you can use to compare products, streamline the buying process, and quickly identify the best products based on the experiences of your peers.“. Es kann auf der Webseite nach Größenordnungen, Implementierung On-premises oder in der Cloud, und anderen Kriterien selektiert werden. Erstaunlicherweise sind die Unterschiede in den Darstellungen für On-premises und Cloud nicht sehr signifikant. Anders sieht dies bei der Selektion der Zielgruppe nach Unternehmensgröße aus. Hier sind sind deutliche Schwerpunkte zu erkennen. In der “Live”-Ansicht zumindest sind Anbieter wie OpenText, Alfresco und andere in der Zufriedenheit weit abgeschlagen. Unternehmen wie Laserfiche, Docuware, XEROX (Fuji) schneiden dagegen gut ab. Immerhin sind in diesem Grid mehr Anbieter vertreten, auch eine Reihe neuer, als in den bisherigen Übersichten. Generell kann man feststellen, dass sich die großen klassischen ECM-Anbieter nur noch im Mittelfeld finden.

Eine gänzlich andere Sicht erhält man, wenn man statt “Live” die Ansicht “Trending” benutzt. Im “Momentum Grid” werden die Entwicklung und die Aussichten eines Anbieters mit bewertet: “The Momentum Grid® identifies products that are on a high growth trajectory based on user satisfaction scores, employee growth, and digital presence.”.

Hier sind Anbieter wie Vault Platform, AOdocs, DocSend, Onbase (Hyland), iManage, Docuware, Zoho Docs und Laserfiche im “Momentum Leader” Segment. Hier zeichnet sich eine neue Elite ab, die mit einfacheren, kostengünstigeren und auch in der Cloud verfügbaren Lösungen die alten Platzhirsche auf die hinteren Ränge verweist: OpenText, Alfresco (Hyland), IBM, iManage, ASG etc. sind hier Beispiele. Schön ist auch aus deutscher Sicht, dass sich Docuware international etabliert hat. Das Bild und die dahinter liegenden Einschätzungen sind von den USA dominiert und so erklärt sich auch die Zusammensetzung der Anbieter.

Auf jeden Fall bietet das Grid einmal eine alternative Sicht auf den ECM-Markt zu den Analysten wie Forrester, Gartner, IDG & Co. und sieht auch das Thema Enterprise Content Management weiterhin als relevant an.

Dr. Ulrich Kampffmeyer

Dr. Ulrich Kampffmeyer

Curriculum auf Wikipedia https://de.wikipedia.org/wiki/Ulrich_Kampffmeyer

Neuen Kommentar verfassen

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich stimme zu, dass die von mir eingegebenen Daten einschließlich der personenbezogenen Daten an PROJECT CONSULT übermittelt und dort zur Prüfung der Freischaltung meines Kommentars verwendet werden. Bei Veröffentlichung meines Kommentars wird mein Name, jedoch nicht meine E-Mail und meine Webseite, angezeigt. Die Anzeige des Namens ist notwendig, um eine individuelle persönliche Kommunikation zu meinem Beitrag zu ermöglichen. Anonyme oder mit falschen Angaben eingereichte Kommentare werden nicht veröffentlicht. Zu Nutzung, Speicherung und Löschung meiner Daten habe die Datenschutzerklärung zur Kenntnis genommen.

Ich versichere, alle gültigen Vorgaben des Urheberrechts beachtet zu haben. Ich habe keine Bilder, Grafiken, Texte oder Links in meinem Beitrag verwendet, die durch CopyRight, Leistungsschutzrecht oder Urheberrecht geschützt sind. Für den Inhalt meines Kommentars bin ich trotz Prüfung und Freischaltung durch PROJECT CONSULT ausschließlich selbst verantwortlich. Meine Rechte am Beitrag werden bei PROJECT CONSULT nur durch die CC Creative Commons by-nc-nd Vorgaben gewahrt.